Aufsteiger Angerberg fixiert gegen Oetz Vizemeistertitel in der Tirol Liga der Frauen!

Unglaubliche Saison vom Aufsteiger in die Tirol Liga der Frauen – dem SV Angerberg, Mit dem 8:1 gegen Oetz wurde der Vizemeistertitel fixiert und auch puncto Titel ist man noch im Rennen. Im Fernduell gegen Leader SPG Matrei/Neustift wird es aber schwer werden die Supersensation zu schaffen.

 

Matthäa Schnellrieder mit lupenreinem Hattrick

Thomas Schnellrieder, Trainer SV Angebrerg Frauen: „Mit einem klaren 8:1 Heimsieg gegen den USV Ötz konnte sich der SV Angerberg bereits zwei Runden vor Schluss den „Vize-Meistertitel“ sichern. Bei sieben Punkten Vorsprung auf die Verfolger kann man von Platz zwei nicht mehr verdrängt werden. Wer hätte sich das vor Saisonbeginn gedacht?

 

Das Spiel begann aber nicht nach dem Geschmack der Mannschaft und auch nicht nach dem der Zuseher. Bereits in der 4. Minute geriet man mit 0:1 in Rückstand. Man hatte den Beginn des Spieles sozusagen komplett verschlafen. Doch mit jeder Minute kam das Spiel des SVA besser in Schwung. Bevor sich die Torerfolge einstellten, leistete man sich sogar noch den Luxus einen Strafstoß zu vergeben. Antonia Rangetiner wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Den dafür fälligen Elfmeter setzte Emily Rotthaler an die Oberkante der Querlatte. Nichts war es mit dem Ausgleich. Dieser ließ aber nicht lange auf sich warten. Angerberg spielte aggressiv und zielstrebig nach vorne, und so war es nur noch eine Frage der Zeit, wann endlich der Ausgleich fällt. Dieser passierte dann in der 19.Minute. Matthäa Schnellrieder nahm aus zwanzig Meter Maß und der Ball landete unhaltbar für die Torfrau im Netz. Damit war die Nummer neun des SVA auf den Geschmack gekommen. Sie sollte in diesem Match noch weitere vier Treffer beisteuern, darunter bis zur 31. Minute einen „lupenreinen“ Hattrick. Bemerkenswert die Tatsache, dass die Treffer großteils auch toll herausgespielt wurden. Judith Mosser mit ihrem ersten Tor in diesem Spiel fixierte den 4:1 Halbzeitstand.

 

Nach der Pause konnte der SVA sein Spiel weiter durchziehen. Man ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen, kombinierte gefällig und kam zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Vier weitere wurden genützt, die den 8:1 Sieg sicherstellten. Zweimal Matthäa Schnellrieder, Judith Mosser und die eingewechselte Vanessa Moser trafen in Halbzeit zwei. Der Sieg wurde auch noch mit drei Latten- bzw. Stangenschüssen untermauert. Nicht nur die fünffache Torschützin Matthäa Schnellrieder, sondern die gesamte Mannschaft verdient sich für diese Leistung ein großes Lob.

 

Angerberg spielte mit: Elena Barbieri, Gloria Sulzenbacher, Judith Mosser, Antonia Rangetiner, Marie Wiesinger, Corinna Draschl, Hannah Gschwentner, Katrin Pfandl, Matthäa Schnellrieder, Vanessa Lettenbichler, Vanessa Moser, Ellena Rupprechter, Emily

Rotthaler, Annika Hintner, Mira Schnellrieder.

 

Bereits am kommenden Sonntag, dem 2. Juni 2019, ist man wieder im Einsatz. Im vorletzten Saisonspiel gastiert man auswärts in Brixlegg. Keine leichte Aufgabe, der Tabellenplatz des Gegners täuscht über die Leistung des Teams doch ein wenig hinweg. Der SVA wird aber alles daran setzten dieses wichtige Spiel zu gewinnen. Gelingt dies, wartet dann am 16.Juni ein Endspiel auf die Mannschaft. Im Fernduell mit der SPG Matrei/Neustift „matcht“ man sich dann sogar um den Meistertitel.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter