Frauen des SV Innsbruck feiern vor Derby gegen Wilten Kantersieg in Rinn

Die Tordifferenz des SVI ist nach drei Runden in der Tirol Liga der Frauen mit plus vierzehn schon beeindruckend, im Spiel bei der SPG Rinn/Tulfes/Wattens feiert der SVI einen 10:2 Erfolg. Überraschend ebenso sieben Punkte am Konto hat Erl. Die Partie der vierten Runde zwischen Stubai/Matrei und Rinn/Tulfes/Wattens wurde bereist vorgezogen – Stubai/Matrei setzte sich am 18.9.19 mit 6:1 klar durch. Am kommenden Freitag, dem 20.9.19 trifft der SVI im Derby zuhause auf Wilten – Ankick ist um 19:30 Uhr.

 

Der SVI ist wieder auf Schiene!

Der SVI wird der Favoritenrolle in der Tiroler Liga gerecht. Nachdem man sich letzte Woche auswärts das Leben selbst schwer machte und gegen stark kämpfende Erlerinnen zwei Punkte liegen lassen musste, konnte man in Runde 3 am Samstag in Rinn einen klaren 10:2 Sieg einfahren.

Schon ab Minute eins merkte man, dass es für die Gastgeberinnen sehr schwer werden würde. Die Frauen des SVI starteten explosiv in die Offensive und so konnte schon nach 3 Minuten der erste Treffer durch Veronika Rusch erzielt werden. Der SVI legte munter nach, blieb bissig in der Offensive und folglich stand es in kürzester Zeit schon 0:4. Die Innsbrucker Stürmerin Nathalie Gasser war an diesem Tag kaum zu bremsen. Durch schöne Kombinationen aus dem Mittelfeld und starkem Pressing gegen den Ball ließ man den Gegnerinnen an diesem Tag wenig Chancen. In der 29. Minute jedoch ein Missverständnis in der SVI-Abwehr: Larissa Wieder konnte dieses Nutzen und das 1:4 erzielen. Doch sichtlich unbeeindruckt spielten die Gäste munter weiter und es folgte ein schönes Kopfballtor von Emma Plunser nach einer Ecke zum 1:5 und weitere 4 Treffer von Nathalie Gasser. Trotz der heißen Temperaturen spielte man immer weiter mit Druck nach vorne. Zwar konnte die SPG Rinn/Tulfes/Wattens noch einen weiteren Treffer durch Linda Braun erzielen, doch das Abschlusstor konnte Emma Plunser nach einer Ecke von Nina Huter zum 2:10 setzen. Marika Rietzler, der zweiten Stürmerin der Innsbruckerinnen, fehlte an diesem Tag etwas das Glück, gleich 4x traf sie nur Aluminium.

„Unsere Mädels haben gerade in der ersten halben Stunde des Spiels genau das umgesetzt, was wir gefordert haben und einen wirklich tollen Fußball gezeigt. Wichtig ist jetzt, diese Einstellung und die gute Stimmung mitzunehmen", so die Trainerinnen Katharina Pregartbauer und Jenni Giebl. Nächste Woche folgt dann das Derby daheim gegen den SK Wilten. Anpfiff ist am Freitag, 20.9.2019, um 19:30 Uhr in der Wiesengasse.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten