Hattrick von Cagri Toprak für den SK Jenbach gegen Rinn/Tulfes

Bittere Niederlage einer ersatzgeschwächten SPG Rinn/Tulfes in der 17. Runde der Gebietsliga Ost beim SK Jenbach. Nach einem Blitztreffer der SPG übernimmt Jenbach das Kommando, kann aber vor der Pause nur ausgleichen. Erst im Finish setzt sich Jenbach klar mit 4:1 durch.

 

Hattrick von Cagri Toprak

So ganz sind die Kicker der Heimelf noch nicht am Platz als Manuel Wieser in der zweiten Minute den Führungstreffer der SPG Rinn/Tulfes erzielt. Dann aber übernimmt der SK Jenbach ganz klar die Kontrolle, vergibt aber die besten Möglichkeiten auf den Ausgleich. Die Aktivitäten der Hausherren werden dann aber doch noch belohnt. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte Strafstoß für Jenbach und Ionut-Gabriel Gheorghe trifft zum 1:1. Die zweite Hälfte plätschert zunächst vor sich hin, ehe Jenbach wieder Fahrt aufnimmt. Mit sehr schön herausgespielten Toren von Cagri Toprak in der 67. und 79. Minute zieht Jenbach auf 3:1 davon. Und Cagri Toprak schafft auch einen lupenreinen Hattrick mit dem schönen Abschluss eines Konters zum 4:1 in der 83. Minute.

 

Beste Spieler: Cagri Toprak und Ionut-Gabriel Gheorghe (SK Jenbach)

 

Mario Oderich, Trainer SK Jenbach: „Beim Gegentreffer haben wir noch geschlafen, aber dann waren wir klar spielbestimmend. Zur Pause hätte es auch 4:1 für uns stehen können. Im Finish haben wir uns aber auch ergebnismäßig klar durchgesetzt und noch den Kopf aus der Schlinge gezogen!“

SK Fieberbrunn verliert Anschluss auf Top-3

Zwei Mannschaften der Tabellenspitze haben in dieser Runde bittere Niederlagen einstecken müssen. Neben der SPG Rinn/Tulfes ist es der SK Fieberbrunn, der den Schlager der Runde zuhause gegen Münster klar mit 0:3 verloren hat. Leader Kirchdorf gewinnt gegen Kössen mit 2:1 und Thiersee siegt in Kramsach überraschend klar mit 5:0. Kichdorf hat mit einem Spiel weniger und neun Zähler Puffer auf die Verfolger den Titel schon fast in der Tasche. Der zweite fixe Aufstiegsplatz ist hart umkämpft – Münster mit einem Punkt Vorsprung auf Thiersee. Eng wird es nun für Fieberbrunn – vier Punkte Rückstand auf Platz drei sind aber noch gut zu machen. Rinn/Tulfes ist mit acht Zählern Rückstand wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter