Rüstü Karakoc, Achenkirch: „Wir sind fokussiert – wir werden Meister!“

Eine Transfergranate hat der SV Achenkirch im Vorjahr gezündet, Rüstü Karakoc wechselte in die Gebietsliga Ost. Für Rüstu und die Mannschaft war es eine gute Entscheidung und Achenkirch steht – nach Verlustpunkten gesehen – recht klar an der Tabellenspitze. Am 8.2.21 werden die Corona Regeln etwas gelockert, von einem Trainingsbeginn unter strengen Auflagen ist aber im Amateurfußball noch keine Rede. Wann die Meisterschaft fortgesetzt werden kann steht in den Sternen, die geplanten Nachtragspartien Mitte März bleiben Wunschdenken.

 

Rückblick auf den Herbst 2020 aus persönlicher Sicht und aus jener der Mannschaft?

Rüstü Karakoc: „Wir haben als Mannschaft eine herausragende Herbstsaison gespielt und uns mit dem Herbstmeistertitel ohne Niederlage belohnt. Ich konnte endlich wieder nach langer Pause auf dem Platz stehen, da ich ja die Saison vorher in der Regionalliga Tirol auf wenig Spielminuten kam.“

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

Rüstü Karakoc: „Als Tabellenführer und Herbstmeister ohne eine einzige Niederlage und bei zwei offenen Spielen die noch zu absolvieren sind, bin ich mit dem Verlauf sehr zufrieden. Da gibt es aus meiner Sicht wenig zu kritisieren.“

Fußball und Corona - waren die Maßnahmen gerechtfertigt?

Rüstü Karakoc: „Die Welt geht durch eine schwierige Phase durch und überall in unserem Leben gab es Abstriche. Ich finde, dass jeder seinen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten sollte, doch der Fußball lebt mit seinen Fans, mit leeren Stadien ist der Sport, für den wir leben, eine stille Sache, die Emotionen und der Fußball leidet darunter.“

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Rüstü Karakoc: „Die Stimmung war grandios, die Truppe top motiviert wir hatten auch viele Ausfälle durch Verletzungen, Sperren. Bin, soweit ich weiß, der einzige Spieler, der alle Spiele zur Verfügung stand. Dennoch hielten uns die Verletzungen und Sperren nicht von unserem Erfolg ab.“

Titelfavorit in der eigenen Liga? Eigene Ziele und jener der Mannschaft?

Rüstü Karakoc: „Natürlich verfolgen wir das Ziel die Meisterschaft zu gewinnen, wir sind fokussiert auf den Titel. Da gibt es für uns nur mehr eine Option, wir werden Meister!“

Wer wird in der Bundesliga Meister 20/21, wer steigt aus der 2. Liga auf?

Rüstü Karakoc: „Real gesehen ist in der tipico Budnesliga natürlich RB Salzburg klarer Favorit, doch die Linzer darf man nicht unterschätzen. Die BW Linz ist in meinen Augen ein heißer und stiller Kandidat für den Aufstieg aus der HPYBET 2. Liga, falls man um eine Lizenz ansucht und diese bekommt.“

Wie schneidet das Nationalteam bei der EM 2021 ab?

Rüstü Karakoc: „Ich hoffe natürlich auf den Sieg und den Gewinn der Europameisterschaft, ein Aufstieg aus der Gruppe wäre schon ein großer Schritt in die richtige Richtung. Mit Euphorie und mit Turnierspannung ist vieles möglich. Die gute Basis liefert uns die Mehrzahl an Spielern mit internationaler Erfahrung.“

Was liegt dir am Herzen? Persönlich und zum Thema Fußball?

Rüstü Karakoc: „Ich hoffe das wir so bald wie möglich wieder auf dem Platz stehen können. Ein herzliches Dankeschön an den gesamten Verein und Sponsoren, die auch in dieser schwierigen Zeit uns nichts anmerken lassen und für optimale Verhältnisse sorgen, vor allem bedanke ich mich beim Trainer Dr. Burgstaller, der mich überredet hat für Achenkirch zu spielen.“

Deine Hobbies außer Fußball?

Skifahren, Schwimmen, Klettern

Lieblingsmusiker/in?

Yann Tiersen

Lieblingsschauspieler/in?

Will Smith

Dein großes Idol?

Mario Jardel, Zlatan Ibrahimovic

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?