Vereinsbetreuer werden

Nach zwei Niederlagen zum Start Aufholjagd des Herbstmeisters Jenbach

Cup-Aus und zwei Niederlagen zum Start der Meisterschaft der Gebietsliga Ost – die Saison des SK Jenbach begann alles andere als vielversprechend. Aber das Team unter Trainer Dr. Rudolf Stadler hat ab Runde drei kein Spiel mehr verloren und neun Siege eingefahren. So konnte man am Ende den Herbstmeistertitel feiern, der Fight im Titel und Aufstieg bleibt aber spannend. Wie der Coach von Jenbach die Ausgangslage für die Rückrunde einschätzt, analysiert Dr. Rudolf Stadler am ersten Tag des vierten Corona-Lockdowns im ligaportal.at Tirol Interview.

 

Positive und negative Highlights im Herbst 2021?

Dr. Rudolf Stadler, Trainer SK Jenbach: „Hakuna Matata – das heißt es ist passiert und wir freuen uns einfach. Nach zwei Meisterschaftsrunden null Punkte und im Cup draußen, am Ende der Herbstmeisterschaft Tabellenführer. Was im Frühjahr passieren wird, ist spannend. Vomp und Oberlangkampfen werden beide nicht aufsteigen, da bin ich sicher, aber beide Mannschaften haben die Fähigkeiten Jenbach und andere zu schlagen, so wie jeder in dieser Liga jeden schlagen kann. Die spielstarken Breitenbacher und die kampfstarken Weerberger halte ich für die potentiellen Aufstiegskandidaten. Der Jenbacher Weg, immer mehr fleißige junge und auch ältere Eigenbauspieler im Kader zu integrieren, ist gesund und sinnvoll für die solide Weiterentwicklung im Verein.
Es liegt an jedem selbst die derzeitige Corona-Welle zu gestalten, Sport ist möglich, daher in dieser Jahreszeit keine Einschränkungen. Jenbach freut sich auf die kommende Frühjahresmeisterschaft und vor allem auch auf die Berichte von ligaportal.at Tirol! Ich denke, dass es unser Nationalteam nicht schaffen wird sich für die Fußball-WM-Endrunde in Katar zu qualifizieren.“

Statistik Hinrunde SK Jenbach 21/22

Tabellenplatz: 1

Siege: 9

Remis: 2

Niederlagen: 2

Geschossene Tore: 27

Gegentore: 11

Heimatbelle: Platz drei

Auswärtstabelle: Platz zwei

Beste Tabellenposition: Platz 1 (Runde 9 bis Runde 13)

Tiefste Tabellenposition: Platz 13 (Runde 1 und 2)

Spiele ohne Gegentor: 5

Höchster Sieg: 5:1 Runde 8 gegen Vomp und 4:0 in OLKA Runde 6

Höchste Niederlage: 0:2 zuhause gegen Kirchdorf (Runde 1)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!