Munteres Spiel in Breitenbach

altEin äußerst munteres Spiel wurde zum Auftakt der Gebietsliga Ost geboten. Geht man nach der Meisterschaftstabelle des Vorjahres war es ein klassisches Mittelfeldduell. Der SV Breitenbach nahm sich den SV Langkampfen zur Brust – und umgekehrt. Nach dem Ausgleich zum 1:1 durch Langkampfen dauerte es aber kaum eine Minute, bis Breitenbach erneut in Führung ging. 3:1 für Breitenbach war das Ergebnis am Ende – drei Punkte, die in Summe durchaus verdient sind.

Ein schnelles Tor für die Heimelf in der neunten Minute lässt die etwa 200 Zuschauer schnell jubeln. Markus Gschwentner ist der Torschütze für Breitenbach – der Start in die neue Saison ist gelungen. Manuel Spöck hat etwas dagegen, dass Breitenbach leicht zu drei Punkten kommt – das 1:1 fällt in Minute zwanzig. Im Gegenstoß ist allerdings abermals Markus Gschwentner für Breitenbach erfolgreich und stellt auf 2:1. Breitenbach hat nun Oberwasser und setzt nach. Florian Koller trifft in der 37. Minute zum 3:1. Mit diesem Stand geht es auch in die Pause.

Spiel zur Pause entschieden

Nach Seitenwechsel tut sich nicht mehr viel. Die Heimelf kontrolliert das Spiel – Tore gelingen keine mehr. Der einzige echte Aufreger geht in der 85. Minute über die Bühne. Daniel Fuchs wird die rote Karte wegen Beleidigung präsentiert. Breitenbachs Sieg ist nicht mehr gefährdet.

Rainer Rappold, Trainer SV Breitenbach:

„Ein offener Schlagabtausch – wir hätten das Match aber früher entscheiden können. Zum Glück ist uns aber nach dem 1:1 sehr schnell die erneute Führung gelungen – dann war die Sache gelaufen."

 

 

JETZT FAN VON UNTERHAUS.TIROL WERDEN!

 von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?