SV Breitenbach erkämpft wichtigen Sieg

altaltTitelanwärter SV Breitenbach hatte in der 23. Runde der Gebietsliga Ost eine schwere Aufgabe zu meistern. Die Kicker des SV Ried/Kaltenbach lieferten den Breitenbachern einen tollen Fight. Am Sportplatz Ried im Zillertal erwischten zwar die Breitenbacher in beiden Halbzeiten einen tollen Start, nahmen dann aber die Sache zu locker. Als die Hausherren nach einem 0:2 Rückstand bereits 3:2 führen reißen sich die Gäste am Riemen und drehen noch das Spiel zu ihren Gunsten. Breitenbach gewinnt mit 4:3.


Erster Angriff – erstes Tor

Besser hätte die Partie für die Gäste nicht beginnen können. Nach zwei Minuten wird Markus Gschwentner ideal angespielt. Er setzt zu einem Solo an und trifft zur Führung der Gäste. Aber Ried/Kaltenbach ist nicht geschockt und spielt mit den Breitenbachern mit. In einer offenen Partie gibt es in Folge gute Chancen auf beiden Seiten. An die 200 Zuschauer erleben eine rassige, auf hohem Niveau stehende Partie. Mit 1:0 für Breitenbach geht es in die Pause.


Abermals Breitenbach mit Blitzstart

In der 56. Minute scheint eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Mario Ingruber erhöht zum 2:0 für Breitenbach. Breitenbach ist sich aber zu sicher das Spiel nun entschieden zu haben. Nur Sekunden später kann Marco Mölk auf 1:2 verkürzen. So richtig ernst nimmt Breitenbach die Lage aber immer noch nicht. Erst als Manuel Gutsche mit einem Doppelschlag in der 68. und 72. Minute auf 3:2 für die Hausherren stellt geht ein Ruck durch die Mannschaft der Gäste. Es wird wieder bewusst, dass nur ein Dreier die Chance auf Titel bzw. Aufstieg untermauern kann. Patrick Kreidl schafft in der 78. Minute das 3:3 und Markus Gschwentner untermauert die tolle Offensivleistung der Breitenbacher mit seinem 4:3 Siegtreffer in der 87. Minute. Breitenbach legt damit im Vierkampf vor – Brixen und Kirchberg spielen am Samstag, die SPG Brixlegg/Rattenberg am Sonntag.


Rainer Rappold, Trainer SV Breitenbach:
„Wir haben einen Traumstart in das Match erwischt. Auch die zweite Hälfte hat für uns sehr gut begonnen. Nach dem 2:0 haben wir aber offensichtlich angenommen, dass alles schon gelaufen ist. Aus dem Nichts haben wir dann drei Tore bekommen. Dann haben unsere Kicker aber doch noch tolle Moral gezeigt und noch drei Punkte geholt.“

 

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?