SVG Mayrhofen mit starkem Goalie und viel Elan

altDer SVG Mayrhofen strebt in der Gebietsliga Ost einen Top-5 Platz am Ende der Meisterschaft 2013/2014 an. Zu den Favoriten zählt Spielertrainer Mario Schiestl seine Elf nicht. Der Kader umfasst einundzwanzig Spieler und wurde punktuell verstärkt. Weitere Details vom Trainer Mario Schiestl im Ligaportal.at Interview.


Mayrhofen steht im Cup in Runde zwei

Mario Schiestl: „Die Vorbereitung ist ziemlich gut verlaufen, auch mit dem Testspielen kann man sehr zufrieden sein. Gegen Zell am Ziller gab es zwar noch eine 0:3 Niederlage, gegen den SK Hippach I gab es dann aber einen 3:0 Erfolg. Ganz klar konnten wir gegen SK Hippach 1b gewinnen. In der ersten Runde des Kerschdorfer Tirol Cup gab es zuletzt einen 3:1 Auswärtserfolg in Weerberg. Die Mannschaft hat in diesem Spiel ebenfalls eine gute Leistung geboten.“


Marco Wimpissinger wird das Tor hüten

Mario Schiestl: „Uns ist es gelungen einen sehr guten Goalie für unsere Elf zu holen – Marco Wimpissinger kommt aus Münster zu uns. Des Weiteren wurde die junge Mannschaft mit Florian Wechselberger (Schwaz) und Juric Martin (Jenbach) kadermäßig verstärkt, damit man bei jedem Spiel über 16 Spieler verfügen kann. Der junge Tormann spielte bereits mit Fügen in der Tirolerliga und mit Jenbach verpasste er nur knapp den Aufstieg in die Tirolerliga. Mit diesem starken 21 Mann Kader rechnet man sich einiges aus und man möchte mindestens unter den ersten fünf in der Tabelle stehen. Sehr erfreulich ist, dass unsere Kicker sehr motiviert und mit viel Elan in die neue Saison gehen. Für mich sind der SK St. Johann und der SV Wörgl die ersten Anwärter auf den Titel.“

 

von Redaktion