St. Johann mit Heimerfolg

st-johann-tirol skkirchdorf svIm Duell der beiden Absteiger kam es in der 10. Runde der Gebietsliga Ost im Koasastadion zum Aufeinandertreffen zwischen dem SK St. Johann und dem SV Kirchdorf. Für beide Teams sind Punkte wichtig, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Am Ende feierte die Heimmannschaft einen verdienten 2:0 Erfolg.


Blitzstart von St. Johann

Es waren noch nicht einmal alle Zuschauer auf ihren Plätzen, da konnte St. Johann bereits das erste Mal jubeln. Peter Grander brachte mit seinem insgesamt neunten Saisontreffer die Hausherren nach einem schnellen Angriff mit 1:0 in Führung. Auch in weiterer Folge hatte St. Johann das Spiel im Griff und konnte sich zahlreiche gute Möglichkeiten heraus spielen. Die Gäste aus Kirchdorf zu harmlos und so verlebte St. Johann Keeper Peter Zimmermann einen ruhigen Nachmittag. Die Hausherren versuchten den Ball in ihren eigenen Reihen zu halten und dies gelang über weite Phasen des Spieles sehr gut. So kommt St. Johann immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum und zu guten Möglichkeiten. Tore fielen allerdings in der ersten Halbzeit keine mehr und so blieb es zur Halbzeit beim 1:0 für die Heimelf.


Kirchdorf weiter zu harmlos

Auch in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber die bessere Mannschaft auf dem Platz und konnten so auch mehr Spielanteile für sich beanspruchen. In der 69. Minute ist es dann Alexander Krimbacher der das 2;0 für den SK St. Johann erzielt und somit für die Vorentscheidung sorgt. Die Gastgeber bleiben weiterhin die bessere Mannschaft auf dem Platz und können den Sieg sicher nach Hause spielen. Am Ende wurde die Partie dann noch etwas hart und hektisch und in den letzten sechs Minuten verteilte Schiedsrichter Schörkhuber drei Ampelkarten an die Kirchdorfer, welche das Spiel somit nur noch mit acht Spielern beendeten. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr und der St. Johann feierte einen klaren 2:0 Erfolg.


St. Johann Trainer Emir Music
: „Wir haben taktisch sehr gut gespielt und waren sehr diszipliniert in unserem Spiel. Wir waren klar die bessere Mannschaft und haben am Ende verdient gewonnen."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?