Adis Husic – Spieler der Hinrunde in der Gebietsliga Ost

altMit 2571 Stimmen belegte Adis Husic vom SV Wörgl Platz vier der Tiroler Wertung bei der Wahl zum Spieler der Hinrunde. In der Gebietsliga Ost gab es einen recht eindeutigen Sieg von Adis Husic vor Dominik Freidorfer vom SV Angerberg. Im Ligaportal.at Interview erläutert der ehemalige Regionalliga-Kicker seiner Laufbahn und stellt auch eine deutliche Aufwärtsentwicklung des Tiroler Fußballs fest. Es gibt aber immer weniger Nachwuchsmannschaften - für Adis Husic ein echtes Warnzeichen.

 

Adis Husic – Regionalliga mit dem Team des FC Kufstein

Es gab eigentlich nur zwei Vereine in denen Adis Husic aktiv war. Den Großteil und den bisherigen Höhepunkt seiner gab es mit dem FC Kufstein. Es schaut aber alles danach aus, als ob es mit Wörgl in Kürze in der nächsten Saison wieder Landesligaluft zu schnuppern geben wird. Adis Husic: „Meine Fußballerlaufbahn habe ich im Alter von vier Jahren in Kufstein gestartet. 2005 habe ich dann einen Abstecher zu Schwoich gemacht – 2006 wieder retour zu den Amateuren von Kufstein. 2009 ging es dann nach Wörgl, 2010 wieder zurück nach Kufstein. Mit den Amateuren sind wir dann aufgestiegen. In der Regionalliga war ich dann 1 ½ Jahre engagiert bevor ich wieder nach Wörgl gegangen bin.“


Adis Husic: „Ligaportal.at macht den Amateurfußball interessanter“

Es freut die Redaktion von ligaportla.at Tirol natürlich sehr wenn auch wir als ein Faktor für eine Aufwärtsentwicklung des Tiroler Fußballs angesehen werden. Husic: „Ich sehe im Tiroler Fußball schon eine deutliche Entwicklung nach oben. Dazu hat auch viel eure Plattform, Ligaportal.at, beigetragen. Sowohl für die Spieler als auch für die Fans und Zuschauer ist durch die umfassende Berichterstattung alles viel interessanter geworden. Bei uns schaut es natürlich nach der Hinrunde sehr gut aus den Aufstieg schaffen zu können. Unsere große Stärke ist meiner Meinung nach die Defensive und der Zusammenhalt der Mannschaft. Wir haben einen sehr guten Kader und natürlich ist die Erwartungshaltung sehr hoch abgesetzt. Wir sollten schon aufsteigen, damit die Vereinsverantwortlichen zufrieden sind.“


Der Nachwuchs fehlt

Viel wird geschrieben über den Wettskandal. Dabei wird die Sicht auf den Fußball aber sicherlich total verzerrt. Auch für Adis Husic gibt es im Amateurfußball keinen Boden für Manipulationen. Er sieht die Zukunftsproblematik des Fußballs ganz woanders. „Die derzeitige Diskussion in den Medien schafft ein komplett falsches Bild. Es wird ja so dargestellt, dass Wettmanipulationen an der Tagesordnung stehen. Das ist absoluter Unsinn, im Amateurfußball ist das wirklich kein Thema. Ein wirklich massives Problem ist allerdings der Mangel an jungen Spielern. Es gibt auch in Wörgl viel zu wenige Nachwuchsmannschaften. Das Interesse der Kinder und Jugendlichen für den Fußballsport lässt nach. Die Konkurrenz anderer Aktivitäten und Unterhaltungsmöglichkeiten wird immer größer.“

Ligaportal.at bedankt sich herzlich für das interessante Interview!

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?