Vereinsbetreuer werden

Finkenberg/Tux dreht in Fieberbrunn 0:3 Rückstand!

Unglaublicher Spielverlauf in der 19. Runde der Gebietsliga Ost zwischen dem SK AVZ Fieberbrunn und der SPG Finkenberg/Tux. Die Heimelf Fieberbrunn dominiert die erste Hälfte klar und führt zur Pause mit 3:0. Die Gäste steigen in Hälfte zwei aufs Gas und können in Hälfte zwei viermal treffen. Im Spitzenspiel trennen sich Kirchdorf und Thiersee 2:2 – ein Ergebnis mit dem Kirchdorf leben kann. Für Thiersee sind es zwei verlorenen Punkte und damit fehlen aktuell drei Punkte auf den zweiten fixen Aufstiegsplatz, den Münster mit einem 7:3 gegen Kirchberg gefestigt hat.

 

Zwei komplett unterschiedliche Hälften!

Mario Schiestl, Trainer SPG Finkenberg/Tux: „Kurz gesagt – in der ersten Halbzeit Finkenberg chancenlos – in der zweiten Halbzeit Fieberbrunn chancenlos. Durch die Anzahl der konkreten Torchancen und der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. In der ersten Halbzeit lagen wir schon 0:3 zurück – Michael Wörgetter in der 19. Minute, Robert Hupf in der 22. und Daniel Hofer in der 38. Minute treffen für Fieberbrunn. Wir haben Supermoral gezeigt und nach der Pause wie ausgewechselt gespielt. Wir setzten Fieberbrunn unter Dauerdruck und erspielten uns Chancen um Chancen. 1:3 durch Manuel Huber in der 50., 2:3 durch Stefan Angerer in der 72., abermals Angerer in der 77. zum 3:3 und Alexander Anfang trifft in Minute 88 zum 4:3! Am Ende sogar noch ein 4:3 Auswärtssieg!“

 

Beste Spieler Finkenberg/Tux: Stefan Angerer (Verteidigung) und Manuel Huber (Sturm)