Strafstoß bringt Westendorf Dreier gegen Finkenberg/Tux

Eine gute und ausgeglichene Partie zwischen dem SV Westendorf und der SPG Finkenberg/Tux gab es in der fünften Runde der Gebietsliga Ost. Ein Strafstoß bringt die Entscheidung für Westendorf – dazu gibt es einige gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mit dieser Niederlage fällt Finkenberg in das Tabellenmittelfeld zurück, für Westendorf geht es um vier Plätze nach oben auf Position neun.

 

Verdienter Sieg

Stefan Fuchs, Trainer SV Westendorf: „Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Tormänner machten einen sehr guten Job und somit musste ein Elfmeter für die Entscheidung sorgen. Peter Ziepl hat diesen souverän verwandelt und meiner Meinung nach waren wir auch um dieses eine Tor die bessere Mannschaft und der verdiente Sieger der Partie!“

Hätte auch 4:4 enden können!

Mario Schiestl, Trainer SPG Finkenberg/Tux: „Das Spiel der vergebenen Torchancen auf beiden Seiten. Zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften trafen am Freitag in Westendorf aufeinander. Leider hatten beide Mannschaften das Visier nicht gut eingestellt. Zuerst vergibt Finkenberg die Topchancen und dann Westendorf. Das Spiel hätte auch 4:4 ausgehen können. Am Ende musste ein Elfmeter entscheiden und den verwertet Westendorf zum 1:0 Sieg!“

 

Beste Spieler:

Stephan Lindner (Verteidigung), Lukas Erharter (Tormann), Florian Antretter (Mittelfeld) vom SV Westendorf

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten