Finkenberg/Tux unterliegt in Westendorf knapp

In der fünften Runde der Gebietsliga Ost ging es auch um sehr wichtige Punkte am Tabellenende. Die SPG Finkenberg/Tux hatte erste einen Punkt am Konto – genau so wie der SV Westendorf. Es ging also darum sich mit einem Dreier aus dem Tabellenkeller zu verabschieden. Finkenberg/Tux hatte vor allem Freistöße in der Offensive aufzuweisen, Westendorf war aber knapp erfolgreicher. Ein Treffer genügt um den Dreier einzufahren.

 

Westendorf ist gegen Finkenberg/Tux die effektivere Mannschaft

Stefan Fuchs, Trainer SV Westendorf: „Durch einen Fehler im Spielaufbau erkämpfte sich Maurice Taye den Ball und spielte auf Stefan Pirchl, der im 1:1 Duell dem Finkenberger Tormann in der neunten Minute keine Chance ließ. Danach war Finkenberg die besserer Mannschaft, konnte aber keine Chance nutzen. Auch etwa acht Freistöße rund um unseren 16er landeten entweder in der Mauer oder gingen weit über das Tor. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und hätten auch das zweite Tor machen müssen. Finkenberg war aber auch gefährlich, unser Tormann Lukas Erharter hielt aber die Null fest. Aufgrund unserer guten zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung!“

Beste Spieler SV Westendorf: Florian Fuchs (Mittelfeld), Florian Antretter (Verteidigung), Stefan Pirchl (Mittelfeld)

Achenkirch gegen Rinn/Tulfes ist der Schlager der kommenden Runde

Nummer eins gegen Nummer drei hießt es am 12.9.20 um 17 Uhr in Achenkirch – der Tabellenführer empfängt die SPG Rinn/Tulfes. Der neue Tabellenführer könnte aber auch Kramsach heißen – klarer Favorit ab 17:15 Uhr in Vomp. Ein sehr konträres Duell gibt es um 17 Uhr in Weerberg. Weerberg ist mit drei Siegen perfekt gestartet, für Gegner Pillerseetal verläuft die Meisterschaft bislang extrem enttäuschend.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?