Vereinsbetreuer werden

Remis zwischen Kramsach und Oberlangkampfen – Langkampfen unterliegt Hopfgarten deutlich

In der 7. Runde der Gebietsliga Ost konnte sich die SPG Hopfgarten/Itter mit einem 6:2 Erfolg in Langkampfen näher an die Tabellenspitze heranschieben. Oberlangkampfen hält sich als Aufsteiger sehr gut – ist in der Liga angekommen und auch aus Kramsach konnte man mit einem 1:1 einen Punkt entführen.

 

Klarer Erfolg von Hopfgarten in Langkampfen

Mario Höck, Trainer SPG Hopfgarten/Itter: „Eine ziemlich ausgeglichene erste Hälfte – wir waren aber im Abschluss durch Hannes Keuschnigg und Michael Misslinger effektiver. Tobias Noggler trifft aus einem Strafstoß für Langkampfen, die von der Anzahl der Chancen her um nichts schlechter war als mein Team. In der zweiten Hälfte haben wir dann nicht mehr viel zugelassen. In der Offensive erfolgreich durch Johannes Sieberer und Mario Lindner, der zweimal getroffen hat. Manuel Osl hat noch einen Strafstoß für mein Team verwandelt, der zweite Treffer für Langkampfen gelang Alexander Ehrenstarsser. Langkampfen hat sehr offensiv gespielt, wir haben die Räume sehr gut genützt und am Ende klar mit 6:2 gewonnen.“

Beste Spieler SPG Hopfgarten/Itter: Michael Misslinger, Philipp Erharter

Oberlangkampfen holt Punkt in Kramsach

Thomas Farthofer, Trainer SR Oberlangkampfen: „Schweres Spiel in Kramsach. Die ersten fünfzehn Minuten war Kramsach druckvoll und spielbestimmend, danach kamen auch wir besser ins Spiel. Gleich mit der ersten Aktion sind wir allerdings in Rückstand geraten, Unachtsamkeit im Zentrum, Schuss von 20m von Daniel Hausberger, der unhaltbar abgefälscht wird. Danach konnten wir uns durch Leidenschaft und Kampf ins Spiel zurückfinden, mit einer schönen Freistoßkombination konnten wir uns auf der rechten Seite durchspielen und somit durch Egzon Gashi in der 17. Minute das 1:1 erzielen.

In der zweiten Halbzeit hatten wir Glück, dass Kramsach nicht in Führung ging. Es rettete uns Goalie Michael Schett das ein oder andere Mal vom Rückstand. Mit Fortdauer des Spiels rückte Kramsach immer weiter vor und wir fanden zwei bis drei sehr gute Kontermöglichkeiten vor, die wir teilweise sehr schlecht zu Ende spielten.

Fazit: Ich bin mit dem 1:1 sehr zufrieden. Auswärts in Kramsach einen Punkt mitzunehmen ist für uns als Aufsteiger sicher eine tolle Sache. Wir haben uns durch Kampf und Leidenschaft ins Spiel zurückgekämpft und dieses Remis verdient. Chancen für den Sieg waren auf beiden Seiten vorhanden. Des weiteren kann ich meine Mannschaft nur loben, sie sind jetzt in der neuen Liga richtig angekommen, haben den Kampf angenommen und sich von Spiel zu Spiel gesteigert!“

Beste Spieler Oberlangkampfen: Michael Schett (Tor), Marcel Salvenauer (li. Außenverteidiger)