Vereinsbetreuer werden

Rinn/Tulfes und Jenbach teilen Punkte

In der elften Runde der Gebietsliga Ost trafen die SPG Rinn/Tulfes und der SK Jenbach aufeinander. Für beide Mannschaften ging es um den Anschluss an die Tabellenspitze – das 2:2 am Ende ist damit für beide Teams Richtung Spitze ein Rückschlag. Im Topspiel der Runde setzt sich Kramsach gegen Weerberg mit 2:0 durch. Auch Das Top-Duo lässt nichts anbrennen. Achenkirch gewinnt in Hopfgarten und Kirchberg in Westendorf mit 2:0.

 

Gute erste – durchwachsene zweite Halbzeit

Die Partie staret mit einem Knalleffekt – in der dritten Minute eine Ecke der Heimelf und Lukas Töpfer gelingt die Führung für Rinn/Tulfes. Aber die Gäste antworten zemlich schnell – nur sechs Minuten später trifft Alen Hrnjica für Jenbach zum 1:1. In Summe hat aber die Heimelf in der ersten Hälfte das Sagen und der erneute Führungstreffer in der 26. Minute nach einer sehr schönen Aktion durch Michael Platze rist durchaus verdient. Mit 2:1 für die SPG Rinn/Tulfes geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte bauen beide Teams leider ab – das Spiel von vielen Fehlern geprägt und in Summe recht ausgeglichen. Jenbach versucht aber alles um doch noch mindestens einen Punkt zu retten und in der 72. Minute Pech für die Hausherren – ein Eigentor bringt das 2:2. Fünfzehn Minuten vor Schluss noch eine rote Karte für Adnane Lambaraa von Jenbach, die numerische Überlegenheit der Heimelf schlägt sich aber nicht sonderlich zu Buche. So endet die Partie mit einem 2:2 Remis.

Beste Spieler SPG Rinn/Tulfes: Michael Platzer (MF), Lukas Töpfer (V)

Florian Riedmann, Trainer SPG Rinn/Tulfes: „In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel sehr gut unter Kontrolle. Die zweite Hälfte von beiden Teams eher durchwachsen, dem Spielverlauf nach geht das 2:2 aber okay!“