Vereinsbetreuer werden

Kirchdorf atmet nach Sieg in Jenbach durch!

Vorbereitung und Auftakt im Tirol Cup waren für den SV Steinbacher Kirchdorf nicht vereißungsvoll, in der ersten Runde der Gebietsliga Ost konnte man aber positiv überraschen. Beim starken SK Jenbach gab es einen ungefährdeten 2:0 Erfolg. Der erste Tabellenführer ist Aufsteiger Breitenbach – ein 5:1 gegen Langkampfen. Hopfgarten setzt sich in OLKA 2:1 durch, sechs Treffer zwischen Westendorf und Pillerseetal beim 3:3 Remis.

 

Überzeugender Auftritt

Am ersen Spieltag der diesjährigen Gebietsliga Ost Saison gastiert der SV Steinbacher Kirchdorf in Jenbach. Nach einem souveränen Auftritt von Anfang bis Ende - spielerisch wie kämpferisch – fährt Kirchdorf drei Punkte ein. Das 2:0 klingt am Ende des Tages nicht so hoch, doch Kirchdorf hatte noch zahlreiche Chancen, die nicht verwertet wurden. Die Torschützen waren Markus Thanner in der 43. Minute und Florian Salfenauer in der 83. Minute. Sehr überzeugend das Comeback von Florian Salfenauer nach schwerer Verletzung.

Die Neuzugänge von Kirchdorf spielten auch schon eine sehr gute Rolle - Mutawakil Zakari, Dominik Hechenberger, Daniel Kals, Sebastian Almberger und Tobias Scarano. Lorenz Höck wird wegen einer Verletzung noch länger ausfallen.

Felix Kirchmair, SV Steinbacher Kirchdorf: „Wir sind sehr stolz auf unsere Jungs! Nach dem Abstieg im letzten Jahr und nicht so guter Vorbereitung mit dem Ausscheiden im Tirol-Cup, war es umso erfreulicher so eine Leistung zu zeigen.Unser Kapitän Lukas Kirchmair führte die junge Mannschaft im schweren Auswärtsspiel sehr gut. Nichts desto trotz ist der Anfang gemacht und die ersten drei Punkte in der neuen Saison eingefahren, nicht mehr, aber auch nicht weniger! Im nächsten Spiel am Samstag, dem 31.7.2021, gastieren wir in der Leerberg Arena im Vomp – Ankick um18.30 Uhr!“

Beste Spieler SV Steinbacher Kirchdorf: Markus Thanner (Stürmer) und Florian Salfenauer (Stürmer)

Nikolaos Kardakaris, Trainer SV Steinbacher Kirchdorf: „Ein sehr erfreulicher Auswärtssieg verbunden mit einer guten Leistung. Alle meine Spieler haben nach unserem Plan agiert und einige schöne Spielzüge gezeigt und Chancen auf einige Tore erarbeitet. Defensiv ließen wir dem Gegner fast keine konkreten Möglichkeiten für Treffer zu. Jenbach hatte nur eine sehr gute Gelegenheit ein Tor zu erzielen, aber unser Goalie hat diese 1:1 Situation brilliant gestoppt.“