Vereinsbetreuer werden

Breitenbach erobert mit knappen Erfolg in Rinn Tabellenführung!

In der Gebietsliga Ost ist es zu Ostern 2022 nach der 17. Runde an der Tabellenspitze wieder enger geworden. Durch das 0:0 von Jenbach in Weerberg hatten alle Verfolger die Gelegenheit Boden gut zu machen und das wird auch genützt. Der SV Breitenbach muss für einen Dreier auswärts gegen die SPG Rinn/Tulfes hart kämpfen, schafft aber einen 2:1 Erfolg und erobert die Tabellenspitze.

 

Hektische Schlussphase – Breitenbach vergibt Strafstoß

Stefan Oberhuber, Trainer SV Breitenbach: „Gestartet sind wir in die Partie mit einer Großchance für die Heimelf, unser Goalie hat aber diese Chance super pariert. Im Gegenstoß hatten wir auch die erste große Möglichkeit – es war also ein recht rasanter Beginn. So ging es auch weiter – Chancen auf beiden Seiten zur Führung – aber wir haben es dann vor der Pause wirklich geschafft. Kilian Zierhofer trifft zum 1:0 in der 44. Minute. In Hälfte zwei war der einzige Torschuss der Heimelf ein Strafstoß in der 73. Minute durch Max Unterlechner zum 1:1. Eine sehr hektische Schlussphase, wir haben noch einen Elfer verschossen, aber in der 85. Minute ist uns noch das 2:1 gelungen – Kilian Zierhofer mit seinem zweiten Treffer zum 2:1.“

Beste Spieler SV Breitenbach: Kilian Zierhofer, Florian Bramböck

Jenbach in Weerberg ohne Torerfolg

Mit einer Nullnummer in Weerberg musste sich zu Ostern 2022 der SK Jenbach von der Tabellenspitze verabschieden. Breitenbach schafft es durch den knappen Erfolg in Rinn die Poleposition zu erobern. Auch Kirchdorf ist nun besser im Rennen – 4:2 zuhause gegen Pillerseetal und damit trennen Kirchdorf nur mehr drei Punkte vom Aufstiegsplatz. Zell am Ziller nach einem 6:0 in Oberlangkampfen einen Punkt hinter Kirchdorf.