Vereinsbetreuer werden

Sieben Treffer zwischen Hippach und Westendorf

Attraktive und spannende Partie – leider auch mit einer sehr schweren Verletzung – zwischen dem SK Hippach und dem SV Westendorf in der Auftaktrunde der Gebietsliga Ost 2022/23. Der SK Hippach setzt sich mit 4:3 durch und dieser knappe Erfolg bedeutet überraschenderweise auch die Tabellenführung. Die restlichen vier Partien wurden auch nur mit einem Tor Unterschied gewonnen, dazu gab es zwei Remis.

 

Im Finish wir des noch einmal eng!

Mario Troppmair, Trainer SK Hippach: „SV Westendorf kam gut ins Spiel und war in den Zweikämpfen bissig. Aufgrund von Abstimmungsproblemen in der Defensive resultierte das 0:1 aus einem Elfmeter, da unser Tormann den gegnerischen Spieler von den Beinen holte. Florian Fuchs hat für Westendorf verwandelt. Danach stabilisierte sich unser Spiel und wir konnten gegen den defensiv orientierten Gegner trotzdem einige Möglichkeiten herausspielen. Ausgleichstreffer zum 1:1 - nach einem geklärten Eckball konnte Johannes Steinberger mit einem Volley sehenswert verwerten. Das 2:1 in der 32. Minute nach einem Ballgewinn auf der Seite durch Johannes Steinberger und Solo in den Sechzehner, mit überlegtem Abschluss ins lange Eck. 3:1 durch Lukas Troppmair nach wunderschönem Lochpass von Michael Rat und gutem Nachsetzen von Erstgenanntem. 3:1 Führung zur Pause für mein Team.

Die ersten Minuten der zweiten Spielhälfte starteten wir aktiv, leider wurde das Spiel in der 50. Minute aufgrund einer schweren Schulterverletzung unterbrochen. Nach Wiederanpfiff schritt Markus Eberharter zum fälligen Elfmeter, konnte diesen aber nicht verwandeln, da der Tormann von Westendorf gut parieren konnte. Im Anschluss verlor unser Team den Faden und Westendorf wurde stärker. Daraus resultierte der Anschlusstreffer in der 53. Minute durch Michael Ziepl. In weiterer Folge konnten wir durch einen schönen Angriff, welcher nach einer Maßflanke per Kopf durch Jakob Kröll abgeschlossen wurde, auf 4:2 stellen. Westendorf war aber gegen Ende hin weiter am Drücker und konnte zweimal mittels Treffer an die Außenlatte aufzeigen, zudem noch durch Julian Reich auf 4:3 stellen. Wir wurden ebenfalls noch einige Male gefährlich: Bei unseren Abschlüssen konnte sich der Tormann von Westendorf mehrmals außerordentlich auszeichnen und avancierte auf Seiten von Westendorf zum Spieler des Spiels. Leider konnten wir die vorzeitige Entscheidung durch das 4:1 nicht herbeiführen und so wurde der Gegner nochmals bestärkt. Der Spielverlauf war an diesem Tag nicht auf unserer Seite, da aufgrund der schweren Verletzung, des verschossenen Elfmeters und dem darauf folgenden Anschlusstreffer, dass Spiel weiter offen gehalten werden konnte. Umso schöner war es, dass wir die drei Punkte schlussendlich im Lindenstadion behalten konnten.“

Beste Spieler SK Hippach: Johannes Steinberger, Lukas Troppmair

Beste Spieler SV Westendorf: Mik Lukassen (Tormann), Michael Ziepl