Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga West

Coach von Fulpmes: „Vier bis sechs Punkte mehr wären möglich gewesen!“

In der Gebietsliga West hat sich der SV Landeck eine tolle Basis geschaffen den Titel zu holen. Elf Punkte Vorsprung auf die Verfolger sollten nicht mehr zu verspielen sein. Dahinter wird es aber sehr eng. Tarrenz, Schmirn, Fulpmes, Längenfeld, den IAC und Umhausen trennen nur fünf Punkte. Ein großes Fragezeichen schwebt natürlich noch über die geplante Ligareform. Fulpmes hat noch alle Chancen auf den zweiten Tabellenplatz, Trainer Georg Saringer glaubt aber nicht daran, dass die Reform so kommt wie geplant und macht einen Gegenvorschlag.

 

Vier bis sechs Punkte mehr waren möglich!

Georg Saringer, Trainer TSV Fulpmes: „Im großen und ganzen sind wir zufrieden, es wären aber vier bis sechs Punkte mehr möglich gewesen. Verbesserungspotentiale sehe ich vor allem in der Defensive. Wir werden am 7. Jänner 2019 mit dem Training beginnen!“

Ligareform

Georg Saringer: „Reform ja, aber ob das der richtige Weg ist? Ich denke wir sollten mit Vorarlberg und Tirol eine Westliga schaffen, Salzburg und OÖ sollte in der Mitte spielen, Kärnten und Steiermark im Süden und die restlichen Bundesländer in einer Ostliga. Die Erstplatzierten sollten um zwei Aufstiegsplätze spielen. Ab den Landesligen abwärts sollten drei Gruppen - West, Mitte und Ost - mit je vierzehn Teams gemacht werden! Ich denke, die bisher vorgeschlagene Reform wird nicht kommen! Mein größer Wunsch ist aber,dass wir alle gesund und zufrieden bleiben!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus