Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Trainerwechsel beim FC Vils

Nach der Hinrunde der Gebietsliga West liegt der FC Schretter Vils auf Tabellenplatz vier mit fünf Punkten Rückstand auf die Aufstiegszone. Seefeld hält Platz zwei, der 2:1 Auswärtssieg gegen Pitztal für Vils im letzten Spiel der Hinrunde war natürlich extrem wichtig, um den Kontakt zur grünen Zone zu behalten. Marco Schmid, der Trainer von Vils, ist allerdings überraschend nach diesem Spiel aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Mittlerweile hat Vils einen neuen Trainer engagiert.

 

Neue Doppelspitze übernimmt – so kommentiert Vils den Trainerwechsel

Sehr überraschend hatte Marco Schmid nach dem letzten Spiel seinen Rücktritt als Kampfmannschafttrainer verkündet. Leider musste Marco aus persönlichen bzw. beruflichen Gründen, nach eineinhalb Jahren beim FCV, den Verein schon wieder verlassen.

Marco leistete in der Herbstsaison 2021 in der 2. Kampfmannschaft und im Jahr 2022 zusammen mit Trainerkollege Thomas Probst in der 1. Mannschaft eine hervorragende Arbeit, so konnten unter anderem einige junge Spieler in die 1. Kampfmannschaft hochgezogen werden. Zudem befindet man sich nach der Hinrunde im oberen Drittel der Tabelle. Danke Marco für deine geleistete Arbeit sowie deinen tollen Einsatz für den FCV und vielleicht nimmst du irgendwann wieder auf der Trainerbank beim FC Schretter Vils deinen Platz ein.

Mit Thomas Ostheimer steht auch schon der Nachfolger parat. Das Trainerteam wird wieder, wie schon viele Jahre in Vils üblich und bewährt, als Doppelspitze Thomas Probst/ Thomas Ostheimer agieren. Wir sind uns sicher mit Osti den optimalen Mann für diese Position gefunden zu haben. Osti war bereits mehr als zehn Jahre für den FCV als Trainer im Nachwuchs und der 2. Kampfmannschaft tätig. Somit hat er auch einen Teil der Mannschaft ausgebildet bzw. schon trainiert.

Thomas ist Inhaber der UEFA-B-Lizenz und wird mit seiner Erfahrung die Mannschaft mit Sicherheit noch verbessern. Viel Glück und Erfolg für die kommende Aufgabe.

Quelle: FC Schretter Vils facebook