TS Stams bietet im Testspiel gegen Längenfeld gute Leistung

altaltDer SV Längenfeld, Tabellenfünfter nach der Hinrunde der Meisterschaft der Gebietsliga West, war gegen den Bezirksligisten TS Raika Stams im Testspiel am 14.2.2014 natürlich nomineller Favorit. Nach der ersten Hälfte sah es auch nach einer ganz klaren Sache für Längenfeld auf, in der zweiten Spielhälfte zeigte allerdings auch Stams, die Nummer sieben der Bezirksliga West, Klasse und konnte noch fast ein Remis erreichen. Längenfeld gewinnt den sehr flotten und torreichen Test mit 5:4.

 


Pressing von Längenfeld, Stams mit vielen Eigenfehlern

Die erste Halbzeit gehört ganz klar den Längenfelder Kickern. Mit enormen Druck zwingen sie die Kicker von Stams geradezu zu Fehlern und können diese in Folge auch in Tore verwandeln. Die klare Führung von 3:0 für Längenfeld entspricht durchaus dem Spielverlauf. Stams zeigt aber Moral und lässt sich vom Gebietsligisten nicht abschießen. In der zweiten Halbzeit kann Stams spielerisch absolut überzeugen und erzielt drei wunderschöne Tore durch sehr gut vorgetragene Angriffsaktionen. Besonders spielfreudig bei Stams zeigen sich Patrick Falkner, Stephan Lechner und der in der zweiten Hälfte eingewechselte Christian Hauser. . In der Abwehr testete Trainer Markus Larcher den knapp 18-jährigen Elias Ladner als Abwehrchef, der gute Ansätze zeigte. Die Tore für Stams erzielten Patrick Falkner (2), Michael Flunger – ein Tor für Stams wurde unfreiwillig von Längenfeld beigesteuert. In einer sehr flotten Partie kann Längenfeld den Vorsprung aus der ersten Hälfte dann doch noch über die Distanz retten und gewinnt knapp mit 5:4.


Markus Larcher, Trainer TS Raika Stams: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Besonders positiv ist für mich auch die Tatsache, dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte auch athletisch zulegen konnte und in der Schlussphase ein Übergewicht hatte.“

 

TESTSPIELE TIROL WINTER 2014 - Die Übersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten