SK Rietz – ein wichtiger Sieg mit viel Demut in Roppen

Mit dem Rücken zur Wand ist der SK Höpperger Stasto Rietz vor dem Auswärtsspiel gegen die SPG Roppen/Karres gestanden. Im Kellerduell der Gebietsliga West wäre für Rietz eine Niederlage fatal gewesen. Der Rückstand auf den Vorletzten Roppen wäre auf sieben Punkte angewachsen. Heute war aber dem SK Rietz das Fußballglück hold. Mit einem 2:1 Erfolg in Roppen ist in Rietz wieder die Fußballsonne aufgegangen – die Chance auf den Klassenerhalt ist wieder intakt.

 

 

Roppen trifft in der ersten Minute

Roppen beginnt überfallsartig – bereits nach wenigen Sekunden trifft Andreas Schuchter zum 1:0. Rietz, sichtlich geschockt, kommt schwer unter Druck, spielt nervös und fehleranfällig. Der zweite Treffer für Roppen liegt in der Luft – er fällt aber nicht. Über 300 Zuschauer sehen eine dominante Heimelf, der SK Rietz versucht sich irgendwie in die Halbzeit zu retten. Das gelingt überraschenderweise auch. Nach Seitenwechsel hat Rietz die Unsicherheiten der ersten Hälfte ziemlich abgelegt. In der 60. Minute gelingt Ali Yigit nach einem Freistoß ein schönes Kopfballtor zum 1:1. Wie brutal Fußball sein kann, muss heute die Elf von Roppen zur Kenntnis nehmen. Daniel Unterlechner hat bei seinem Treffer zum 2:1 für Rietz massive Unterstützung durch glückliche Umstände. Rietz gewinnt in Roppen mit 2:1 und schließt bis auf einen Punkt an den Vorletzten der Liga, der SPG Roppen/Karres, auf.

 

Josef Nagl, Trainer SK Höpperger Stasto Rietz: „Ich weiß nicht wo unsere Spieler mit ihren Gedanken in der ersten Halbzeit gewesen sind. Die Heimelf hätte einige Tore schießen können. Der Respekt vor dem Gegner war einfach zu groß. Es ist nicht meine Art – aber es hat in der Halbzeitpause eine laute Ansprache von mir gegeben. In der zweiten Halbzeit lief es dann wesentlich besser. Wir haben bislang viel Pech gehabt, heute waren wir die schlechtere Mannschaft und haben gewonnen. Wir nehmen diesen Erfolg mit sehr viel Demut mit. Bei unserem Nachwuchs wird sehr gut gearbeitet und der fünfzehnjährige Jonas Kaschka hat Linie ins Spiel gebracht.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten