Prutz/Serfaus nach glücklichem Sieg neuer Tabellenführer

Im Spitzenspiel der Gebietsliga West zeigte der FC Oberhofen eine starke Partie, musste sich schließlich aber dennoch der SPG Prutz/Serfaus mit 0:1 geschlagen geben. Die Mannschaft von Alexander Jäger konnte nur stellenweise an die Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen, fährt aber dennoch einen glücklichen Sieg ein und ist damit nun neuer Tabellenführer. 

Prutz/Serfaus musste mit einigen Ausfällen kämpfen und somit die Startelf an mehreren Stellen umbauen. Dementsprechend schwer tat man sich im Spielaufbau und hatte gegen starke Gäste aus Oberhofen von Beginn an Probleme. Diese hatten in der Vorwoche nur Unentschieden gegen Schlusslicht Haiming gespielt und wollten dies im Schlagerspiel wiedergutmachen. Nachdem Oberhofen bereits einige Chancen ausgelassen hatte, kam Prutz/Serfaus überraschend zum Führungstreffer. Nach einem Eckball kommt Stefan Waldner am Fünfer völlig alleine zum Kopfball und stellt auf 1:0 (23.).

Oberhofener Sturmlauf

Damit waren die Offensivbemühungen der Gastgeber aber auch schon wieder erschöpft und Oberhofen machte weiter das Spiel. Besonders nach der Pause konnte man den Gegner weit in die eigene Hälfte drängen und zog einen Angriff nach den anderen auf. Man konnte sich auch sehr gute Einschussmöglichkeiten herausspielen, scheiterte aber wiederholt am stark spielenden Dominik Sandbichler im Tor der SPG sowie an der eigenen Chancenauswertung. Somit blieb es bei einem glücklichen 1:0 für Prutz/Serfaus. Während Prutz/Serfaus nun neuer Tabellenführer ist, verliert Oberhofen ein wenig den Anschluss an die Spitze und muss in den kommenden Spielen dringend an der Chancenauswertung arbeiten.


Alexander Jäger
(Trainer, SPG Prutz/Serfaus): „Mit dem Ergebnis kann ich natürlich zufrieden sein, mit der Leistung nicht. In der ersten Halbzeit haben wir noch einigermaßen gespielt, nach der Pause haben wir den Gegnern viel zu viele Räume gegeben und sind weit in die eigene Hälfte gedrängt worden. Wir mussten heute mit einigen Ausfällen kämpfen und konnten so nicht zu unserem Spiel finden. Oberhofen war eigentlich die bessere Mannschaft.“

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?