Schwere Geburt für Arlberg gegen Veldidena

In der Gebietsliga West konnte der Tabellenletzte FC Veldidena Innsbruck auch gegen die SPG Arlberg nicht punkten. Arlberg tat sich zwar sehr schwer Tore zu schießen, am Ende gab es dann aber doch einen recht klaren 3:0 Erfolg.

 

Pressing führt spät zum Dreier

Heiko Luchetta, Co-Trainer SPG Arlberg: „Schwere Geburt, im wahrsten Sinn des Wortes. Ein Torschuss auf unser Tor war die Ausbeute unseres Gegners Veldidena. Ansonsten war der Gegner nur auf Verteidigung aus. Wir im Gegenzug versuchten durch laufendes Pressing das Tor zu erzwingen – das zum Thema „schwere Geburt“. Waren aber nicht in der Lage das Tor zu treffen. Erst in der 71. Minute gelang unserem unermüdlichen Stürmer Tobias Jehle der Befreiungsschlag. Dann lief es wie am Schnürchen. Die wiederkehrende Sicherheit und das Selbstbewusstsein war spürbar und wir konnte im Anschluss nachlegen. Schön heraus gespielte Aktionen konnten abermals in Treffer verwandelt werden. Tobias Jehle in der 73. Minute und in der 80. Minute war es Florian Berger der traf.“

IAC gewinnt Spitzenspiel in Neustift

Mit einem 3:2 Erfolg hat der IAC das direkte Duell in Neustift gewonnen und damit konnte Platz zwei der Tabelle erobert werden. Innsbruck West kam in Längenfeld über ein 1:1 nicht hinaus, führt aber weiterhin mit vier Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger ausgetragen die Tabelle an. Vils bleibt mit einem 3:0 gegen Umhausen weiter im Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter