SPG Innsbruck West fixiert mit Sieg gegen Tarrenz den Meistertitel

Sechs Punkte Vorsprung hatte in der Gebietsliga West die SPG Innsbruck West nach der Hinrunde der Meisterschaft. In der Rückrunde ist es etwas enger zugegangen und vor der letzten Runde hatte Neustift nur mehr einen Punkt Rückstand auf den Leader. Im letzten Spiel hatte die SPG Innsbruck West Tarrenz zu Gast und konnte mit einem 1:0 Erfolg den Titel fixieren. Starke Leistung in der ersten Hälfte, in Hälfte zwei ist es dann aber doch noch eng geworden. Eine ähnliche Dramaturgie wie in der Meisterschaft. Innsbruck West hot sich den Titel und die Redaktion von Ligaportal.at Tirol gratuliert dem zukünftigen Landesligisten herzlich!

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

IBW vergibt einige Sitzer!

Zwei bis drei ausgezeichnete Möglichkeiten für die Heimelf, dann ein Kopfballtreffer von Dano Seidemann in der 14. Minute. 500 Fans jubeln – die SPG ist Richtung Titel unterwegs. Man hätte das Spiel nervenschonender fortsetzen können, denn die SPG vergibt zwei weitere Top-Möglichkeiten auf das 2:0 noch vor der Pause. Angesichts des Spielverlaufs ein eher mageres 1:0 zur Pause. Die SPG schaltet aber dennoch zurück und versucht das Spiel zu kontrollieren. Das gelingt durchaus, aber ein Gegentreffer hätte schon den Titel kosten können, denn Neustift führt seit der 64. Minute gegen Vils mit 2:1 und Tarrenz hat durchaus Möglichkeiten gegen IBW auszugleichen. Zweimal hält der Goalie der SPG, Michael Schwaiger, den Titel fest. Einmal rettet die Defensive des Meisters auf der Linie. Über die ganze Saison gesehen war aber Innsbruck West die konstanteste Mannschaft. Die Nummer eins der Rückrunde ist Neustift vor dem extrem starken IAC und Vils. Für Innsbruck West und Neustift geht es wieder nach oben in die Landesliga. Vor einem Jahr ist man ja gemeinsam mit dem IAC abgestiegen.

 

Elvir Karahasanovic, Trainer SPG Innsbruck West: „In der ersten Halbzeit haben wir eine ganz ausgezeichnete Vorstellung geboten. Wir hätten sicherlich schon alles klar machen können, gingen aber nur mit 1:0 in die Pause. In Hälfte zwei hat die Taktik und der Kopf schon mitgespielt. Wir wollten den Dreier über die Distanz bringen, Tarrenz hätte aber durchaus der Ausgleich gelingen können. Am Ende aber dann doch ein Dreier und ein dickes Pauschallob an unsere Mannschaft!  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter