Stams schickt Axams mit einer Packung nach Hause

Zum Auftakt der zweiten Runde der Gebietsliga West reiste das Tabellenschlusslicht SV Axams zur TS Stams. Nach der klaren Niederlage im ersten Spiel wollte der SV Axams in Stams die ersten drei Punkte einfahren. Die Oberländer hingegen starteten mit einem Unentschieden gegen den Aufstiegsaspiranten aus Haiming in die Meisterschaft. Wie schon in der Vorwoche gab es für Axams auch in Stams nicht viel zu holen. Am Ende siegten die Hausherren klar mit 5:1.

 

Stams macht bereits in Halbzeit eins alles klar

Von Beginn an ließen die Stamser keine Zweifel aufkommen wer den Platz als Sieger verlassen wird. In Minute 25 entschied Schiedsrichter Gutheinz nach einem Foul an Florian Pauli auf Elfmeter für Stams. Pauli überspielte zwei Gegenspieler und wurde im Strafraum gelegt. Den darauffolgenden Strafstoß schob Patrick Falkner souverän zur Führung ein. Die Gäste waren noch geschockt vom Gegentreffer und schon zappelte das Leder ein zweites Mal im Netz. Nach einem Lochpass lief Torjäger Patrick Falkner alleine auf den gegnerischen Tormann zu und schob zur 2:0 Führung ein. In Minute 32 jubelten die Heimischen zum dritten Mal an diesem Tag. Der starke Florian Pauli setzte sich bis zur Grundlinie durch und legte zurück auf den Sechzehner. Dort ließ Falkner den Ball auf den besser postierten Marcel Hasslwanter durch und dieser schlenzte die Kugel zum 3:0 in die Maschen. Danach ging es für beiden Teams in die Halbzeitpause.

Axams gelingt Anschlusstreffer, muss sich aber wieder klar geschlagen geben

Wie schon in der Vorwoche, gelang den Axamern auch in Halbzeit zwei der Anschlusstreffer. Omid Reza-Ghali verwertete einen Freistoß zum 3:1. Er schob den Ball unter der Mauer durch. Dieser wurde noch unhaltbar abgefälscht. Axams schöpfte nun wieder Hoffnung. Doch Stams legte in Minute 73 wieder nach. Nach einem Steilpass von Nebojsa Gojkovic auf Florian Pauli schob dieser zur 4:1 Führung ein. Nun war die Partie entschieden. Zuvor noch als Vorbereiter, trat Neuzugang Gojkovic in Minute 81 als Torschütze in Erscheinung. Nach einem Pass zwischen die Abwehr von Falkner, umkurvte Gojkovic den gegnerischen Tormann und netzte zum 5:1 Endstand ein. Danach war Schluss am Sportplatz Stams.

Dieter Kirchmair, Trainer TS Stams: „Wir wussten vor der Partie nicht was auf uns zukommt. Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel klar dominiert und hätten in den ersten 45 Minuten eigentlich höher führen müssen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit haben wir leider einen Gang zurück geschalten. Um einen frischen Wind in die Partie zu bringen, wechselten wir nach dem Gegentreffer. Danach haben wir den Sack dann endgültig zugemacht. Grundsätzlich bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, der Gegner war in allen Belangen unterlegen!“