Innsbrucker AC mit toller zweiter Hälfte gegen Reichenau II

Nach einer schnellen 2:0 Führung wurde es für den Innsbrucker AC noch recht eng. In der zehnten Runde der Gebietsliga West kam SVG Reichenau II auf 1:2 heran, aber im Finish traf der IAC dreimal und gewinnt am Ende klar mit 5:1.

 

Doppelpack von Sven Masunic

Der IAC hätte den Sack früher zumachen können – aber lediglich Sven Masunic ist in den ersten sechzig Minuten erfolgreich. Die Führung bereits in der dritten Minute, der zweite Treffer in Minute 63. Dann vollkommen unerwartet der Anschlusstreffer der Gäste – Vasile Maura zum 1:2. Aber am Ende wird die Überlegenheit des IAC auch im Ergebnis ausgedrückt. Max Müller mit zwei Treffern und Daouda Sidibe stellen den 5:1 Endstand her.

 

Rudolf Grumser, sportlicher Leiter Innsbrucker AC: „Der IAC war erste Halbzeit um Klassen besser - nur wurden sehr viele Chancen nicht genutzt. Zweite Halbzeit war am Anfang der Druck nicht mehr so groß und wir bekamen ein sehr dummes Freistoßtor, das alles andere als unhaltbar war. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer nahm der Druck wieder zu , die Kraft der Reichenau war nicht mehr vorhanden und so war das 5:1 am Ende mehr als verdient. Sven Masunic krönte seine hervorragende Leistung mit den ersten zwei Treffern zum 2:0 Zwischenergebnis!“

 

Bester Spieler Innsbrucker AC: Sven Masunic

 

Marco Tomasi, Trainer SVG Reichenau II: „Das was wir momentan abliefern, ist nicht ligatauglich. Ich bin maßlos enttäuscht. Wir waren in allen Belangen dem Gegner unterlegen. Gratuliere dem IAC zum Sieg!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter