Schmirn mit bestem Spiel seit langer Zeit gegen Stams – Götzens feiert knappen Dreier gegen Oberhofen

Rückschlag für Stams in der sechsten Runde der Gebietsliga West – eine klare 1:4 Niederlage eim SV Schmirn. Damit geht für Stams der Kontakt zur Tabellenspitze verloren. Pitztal ist nach einem knappen 1:0 Erfolg im Spitzenspiel gegen Längenfeld die neue Nummer eins. Haiming macht mit einem 3:1 gegen Arlberg Boden gut und legt auf Platz drei der Tabelle – drei Punkte hinter Leader Pitztal. Götzens sichert den soliden Mittelfeldplatz mit einem etwas glücklichen 4:3 Erfolg gegen Oberhofen ab.

 

Glücklicher Sieg von Götzens gegen Oberhofen

Thomas Pichlmann, Trainer SV Götzens: „In Summe eine recht ausgeglichene Partie. In Hälfte eins das Spiel aber ziemlich zähe und nicht gerade mitreißend. Die Gäste gingen nicht unverdient in der 38. Minute durch Pascal Hausegger in Führung. Wir sind dann gut in Hälfte zwei gekommen und haben verdient in der 54. Minute durch Robert Dukic ausgeglichen. Dann ein Doppelschlag zum 2:1 von Robert Dukic in der 59. und Manuel Weichselbraun in der 60. Minute. Wir haben dann aber den Gegner bei einem Standard wieder zum Leben erweckt, das 2:3 aus der Sicht der Gäste in der 64. Minute durch Pascal Hausegger. Kurz darauf das 3:3 durch Benjamin Hellbert. Am Ende aber doch ein Dreier für uns durch einen Treffer von Manuel Weichselbraun. Ein glücklicher Sieg für mein Team – ganz verdient haben wir nicht gewonnen. Aber in Summe ausgleichende Gerechtigkeit – letzte Woche haben wir unglücklich einen Punkt verloren!“

Beste Spieler: Robert Dukic und Manuel Weichselbraun von Götzens und Pascal Hausegger von Oberhofen

Klare Sache für Schmirn gegen Stams

Josef Mader, SV Schmirn: „Das war unser bestes Spiel seit langer Zeit. Wir sind in der 23. Minute durch Mathias Eller in Führung gegangen und haben spielerisch wirklich überzeugen können. Die eine oder andere Möglichkeit hätten wir aber konsequenter nützen müssen. Am Ende aber doch ein klarer 4:1 Erfolg durch Tore von Philipp Mader, Manuel Strobl und Marcel Auer, für die Gäste hat Christian Pöham getroffen. In den letzten Spielen lief es für uns ja nicht so gut – war auch Pech dabei. Heute eine ganz klare Sache und ein absolut verdienter Dreier.“

Beste Spieler: Bernhard Eller (V) und Manuel Strobl (MF) vom SV Schmirn

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter