Umhausen schiebt sich mit Sieg in Tarrenz in das Tabellenmittelfeld vor

Spannende Partie auf Augenhöhe in der neunten Runde der Gebietsliga West. Der SV Umhausen gerät beim FC Tarrenz sehr schnell in Rückstand, dreht aber die Partie noch vor der Pause. Trotz einem Mann weniger in der letzten halben Stunde gelingt trotzdem ein 3:2 Erfolg. Nach der Niederlage des Leaders Pitztal am Freitag kommen am Sonntag Götzens mit einem 3:1 in Zirl, Haiming mit einem 5:0 gegen Stubai 19 und Umhausen der Tabellenspitze näher. Platz eins und sechs trennen nur sechs Zähler.

 

Umhausen mit dem Lucky Punch in Unterzahl

Die Partie beginnt mit einem Paukenschlag. Ein perfekter Stanglpass der Heimelf in der achten Minute und Mathias Schöpf stellt auf 1:0 für Tarrenz. Die Gäste zeigen sich aber nicht geschockt und finden sehr schnell recht gut ins Spiel. Im Finish der ersten Hälfte die vorerst beste Phase von Umhausen. Starker Angriff über die rechte Seite in der 38. Minute und Andreas Ganglberger trifft zum 1:1. Absolut in Hochform präsentiert sich am heutigen Tag Thomas Gufler – als Vorbereiter und Vollstrecker. Knapp vor dem Pausenpfiff erzielt er einen echten Prachttreffer zur 2:1 Führung für Umhausen. Mit 2:1 für Umhausen geht es in die Pause.

In der 58. Minute ein Rückschlag für die Gäste – die zweite gelbe Karte für Andreas Ganglberger und damit sind die Gäste eine halbe Stunde mit einem Mann weniger am Feld. Zunächst läuft es so wie man es vermuten kann. In der 67. Minute trifft Luca Vinciguerra zum 2:2. Den Schlusspunkt setzt aber dann doch Thomas Gufler für Umhausen. Nach einer weiten Flanke und einem insgesamt sehr schönen Angriff trifft er per Kopf in der 81. Minute zum entscheidenden 3:2 für Umhausen.

Beste Spieler: Thomas Gufler (10er), Lukas Falkner (6er), Andreas Spillmann (r. V) von Umhausen

Detlev Halwax, Trainer SV Umhausen: „Eine sicherlich starke Vorstellung von meinem Team, obwohl wir eine halbe Stunde numerisch in Unterzahl waren. In dieser Phase haben wir zwar das 2:2 kassiert, sind aber nicht wirklich stark unter Druck gekommen. Drei Punkte in einem wichtigen Mittelfeldduell!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten