Haiming erobert mit Kantersieg gegen Rietz Tabellenplatz zwei

Bewegung unter den Top-3 der Gebietsliga West nach der zehnten Runde. Leader Pitztal souverän – 5:1 gegen Tarrenz. Auf Platz zwei steht aber nun der SV Haiming – nach einem 8:0 Kantersieg gegen Rietz. Die Top-4 Pitztal, Haiming, Längenfeld und Götzens haben sich vom restlichen Feld bereits deutlich abgesetzt.

 

Haiming dominiert Partie gegen Rietz

An die 300 Zuschauer am Sportplatz Haiming werden diesen 11. Oktober 2019 nicht so schnell vergessen. Ein 8:0 kann man nicht alle Tage feiern und das Team von Haiming bietet eine wirklich mitreißende Vorstellung. Drei Treffer gelingen in der ersten Hälfte – die Torschützen sind Valerio Espa, Lukas Nagl und Bernhard Pöllauer. In der zweiten Hälfte geht das Schützenfest weiter. Joshua Stigger (2), Valerio Espa (2) und Slaven Susac sind erfolgreich. Eine bittere Niederlage für Rietz, Haiming an diesem Abend um mindestens eine Nummer zu groß.

Beste Spieler: Fabio Herz (6er), Bernhard Pöllauer (8er), Valerio Espa, Joshua Stigger

Thomas Schiechtl, Trainer SV Haiming: „Natürlich bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir sind sehr dominant aufgetreten, der Dreier war in keiner Phase gefährdet!“

Haiming überholt in der Tabelle Längenfeld

Im Spitzenspiel der Runde trennen sich Längenfeld und die SPG Axams/Grins mit 2:2. Damit verlieren beide Teams etwas an Boden – Längenfeld hat nun einen Rückstand von drei Punkten auf Pitztal. Haiming hat mit dem 8:0 gegen Rietz Tabellenplatz zwei erobert – ein Punkt fehlt auf Leader Pitztal. Pitztal gewinnt gegen Tarrenz klar mit 5:1. Aber ach Götzens bleibt dran – ebenfalls ein Kantersieg im Ausmaß von 9:0 gegen Stubai 19. Die Top-4 trennen drei Punkte – dann tut sich ein Loch von fünf Zählern zur SPG Axams/Grinzens auf. Neben Stubai 19 läuft nun auch Rietz gefahr den Anschluss an das Feld am Tabellenende zu verlieren.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten