Oberhofen hält mit Sieg in Umhausen Kontakt zur Tabellenspitze

In der Gebietsliga West konnte in der fünften Runde FC Fritz Oberhofen in einer sehr engen Partie drei Punkte aus Umhausen mitnehmen und bleibt damit einigermaßen auf Schlagdistanz zum Top-Duo der Liga Wipptal und Längenfeld. Oberhofen gewinnt 1:0, keinerlei Schwächen lassen Wipptal und Längenfeld bislang erkennen – jeweils vier Spiele und vier Siege.

 

Spannende Partie bis zum Abpfiff

Christian Mautner, Trainer FC Fritz Oberhofen: „Eine sehr zerfahrenen Partie, die ersten Minuten gehören aber doch den Hausherren. Nach dem 1:0 in der 21. Minute durch Andreas Kofler für meine Mannschaft kamen wir aber besser ins Spiel, so richtig konkrete Torchancen gab es aber kaum. Auch in Hälfte zwei sind wir gut gestartet, wir haben es aber verabsäumt, den Deckel drauf zu machen. So ist es spannend geblieben, denn Umhausen hat wirklich alles versucht, um den Ausgleich zu erzielen. Wir haben dann aber den Sieg über die Linie gebracht, bei besserer Chancenauswertung in Hälfte zwei wäre die Partie schnell entschieden gewesen!“

Bester Spieler FC Fritz Oberhofen: Jonas Kaschka (z. MF)

Komplette Runde gespielt

In Zeiten von Coronoa leider eher die Ausnahme – alle Partien der fünften Runde konnten planmäßig gespielt werden. Wipptal und Längenfeld haben sich an der Tabellenspitze schon etwas abgesetzt – zwei Punkte Vorsprung auf Oberhofen und Stams mit einem Spiel weniger. Wipptal hat Pitztal mit 6:1 keine Chance gelassen, Längenfeld gewinnt in Tarrenz 3:1. Verfolger Stams gewinnt gegen Stubai 19 3:1. In der kommenden Runde kommt es am 11.9.20 um 19:30 Uhr zum Gipfeltreffen zwischen Längenfeld und Stams, der zweite Schlager heißt Oberhofen gegen Haiming – Anpfiff auch am Freitag, dem 11.9.20 um 19:45 Uhr.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?