Coach vom SV Längenfeld nach Sieg gegen Stams: „Eine Berg- und Talfahrt der Gefühle!“

Für den SV Längenfeld sah es in der sechsten Runde der Gebietsliga West gegen TS Stams schon brenzlig aus – 1:2 Rückstand und große Gefahr, die weiße Weste ausziehen zu müssen. Im Finish dann aber doch noch das 2:2 und das 3:2 in der Nachspielzeit. Damit bleibt Längenfeld mit Wipptal auf Augenhöhe – Wipptal gewinnt bei Reichenau II knapp mit 1:0 und kann damit die Tabellenführung aufgrund der besseren Tordifferenz vor Längenfeld verteidigen. Sechs Tore zwischen Oberhofen und Haiming – man trennt sich 3:3.

 

Längenfeld dreht 1:2 Rückstand

Christoph Kuprian, Trainer SV Längenfeld. „Der SV Raika Längenfeld darf über einen späten Sieg gegen die TS Stams jubeln. Dank eines Treffers in der Nachspielzeit gewinnt der SV Längenfeld mit 3:2.1:0 - 1:1 - 1:2 - 2:2 - 3:2 so der Spielverlauf im Spiel der Gebietsliga West zwischen dem SV Raika Längenfeld und der TS Stams. In einer starken Anfangsphase geht der SVL früh in der 5. Spielminute durch einen sehenswerten Treffer von Riccardo Scheiber mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf spielte sich der SVL Chance um Chance heraus. Leider blieben die zahlreichen Torschussmöglichkeiten ungenutzt. Mit der 1:0-Führung für den SV Raika Längenfeld ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel agierte der SVL nicht mehr so konzentriert. Abspielfehler waren die logische Konsequenz und die Gäste schlugen daraus auch Kapital und erzielten in der 68. Spielminuten den Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Christian Bucher und konnten in der 76. Spielminute sogar durch Patrick Falkner mit 2:1 in Führung gehen. Nun versuchte der SVL, mit Wut im Bauch, die drohende Heimniederlage abzuwenden. In der 78. Spielminute war der SVL wieder zurück im Spiel. Josef Ennemoser erzielte den 2:2 Ausgleichstreffer und in der Nachspielzeit gelingt dem SV Raika Längenfeld durch Matthäus Ennemoser doch noch der viel umjubelte Siegtreffer zum 3:2.

Fazit: mit dem fünften Sieg in Serie lässt der SVL weiter keine Punkte liegen, im Spiel gegen die TS Stams erlebte der SV Raika Längenfeld eine Berg- und Talfahrt der Gefühle - nichts für schwache Nerven!“

Beste Spieler SV Längenfeld: Josef Ennemoser (IV), Marcel Holzknecht (z. MF)

Bester Spieler TS Stams: Christian Bucher (ST)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten