Vereinsbetreuer werden

Knappe Niederlage für Reichenau II gegen Oberhofen – Kantersieg von Axams/Grinzens in Tarrenz

In der 17. Runde der Gebietsliga West zu Ostern unterliegt am Karsamstag die SVG Reichenau II dem FC Fritz Oberhofen Pfaffenhofen mit 0:1, kann dann aber im Nachtrag am Ostermontag in Tarrenz ein 2:2 holen. Die SPG Axams/Grinzens hält sich weiter im Spitzenfeld der Tabelle – ein ungefährdeter 5:1 Erfolg in Tarrenz. Leader Umhausen und Verfolger Haiming holen drei Punkte, damit weiterhin Umhausen fünf Punkte voran.

 

Reichenau II mit knapper Niederlage gegen Oberhofen und Remis gegen Tarrenz

Gernot Buratti, Trainer SVG Reichenau II: „Für unsere KM2 eine Doppelrunde zu Ostern, beginnend mit dem Drittplatzierten Oberhofen am Karsamstag zu Hause und zum Abschluss Montag auswärts das Nachtragsspiel in Tarrenz.

Wie schon gegen Paznaun und Axams/Grinzens wollten wir als Außenseiter versuchen, Punkte zu stehlen, was uns im Abstiegskampf helfen könnten. Jedoch wurde an beide Wochenenden zuvor eine starke Teamleistung nicht belohnt. In Hälfte eins, würde ich sagen, war es noch eine ausgeglichene Partie, mit einem Ostergeschenk von uns an Oberhofen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Vermutlich waren wir gedanklich schon in der Kabine und Benjamin Hellbert hat in der Nachspielzeit die Führung der Gäste erzielt.

In Hälfte zwei schnüren unsere Jungs das Band immer enger, aber der Schlussmann des FC Oberhofen, Markus Rabensteiner, war an diesem Tag einfach "Extraklasse" und hielt den Dreier der Gäste fest in seinen Handschuhen. Ich möchte dem verletzten Spieler Elias Lintner alles Gute wünschen, und eine gute Genesung!

Ein Riesenlob aber nach wie vor an unser junges Team, das aktuell Woche für Woche Topleistungen gegen so erfahrene Gebietsliga-Teams bietet. Wenn man bedenkt, dass mehr als die Hälfte des Kaders letzte Saison noch U16 oder U18 gespielt hat, sehe ich unsere Nachwuchsarbeit der letzten Jahre mehr als positiv! Lob an mein Team! In der Nachtragspartie in Tarrenz am Ostermontag konnten wir einen Punkt holen – 2:2!“

Beste Spieler SVG Reichenau II: Schmidhofer (TW) Wurzer, Demir (beide IV)

Axams/Grinzens macht vor der Pause in Tarrenz alles klar

Elvir Karahasanovic, Trainer SPG Axams/Grinzens: „Wir sind sehr gut in das Spiel gestartet – Marco Göbbel hat uns bereits in der sechsten Minute in Führung gebracht. Dann folgt ein Doppelpack von Michael Simic in der 17. und 35. Minute – 3:0 in Summe. Unglücklich nach einen hohen Ball der erste Treffer für Tarrenz – ein Eigentor am Ende in der 40. Minute zum 1:3 aus der Sicht von Tarrenz. Noch vor der Pause das 4:1 für uns durch Simon Madersbacher. Nach der Pause waren wir dann die klar bessere Elf, hatten zwei Lattenschüsse. Das Spiel aber nicht berauschend in Hälfte zwei, das 5:1 und damit der Endstand aus einer direkten Ecke, die Marco Göbbel in der letzten Spielminute verwandelt hat.“

Beste Spieler SPG Axams/Grinzens: Michael Simic, Simon Madersbacher