FC Buch holt Torhüter von Wacker Innsbruck III

In der Landesliga Ost konnten sich in der Hinrunde Mayrhofen, Ebbs und Fügen an der Tabellenspitze vom restlichen Feld schon sehr klar absetzen. So ganz den Blick nach oben hat man beim FC Buch aber noch nicht verloren. Acht Punkte fehlen Buch auf die Top-3 – es wäre also eine extrem gute Rückrunde von Nöten um den Top-3 doch noch nahe zu kommen.

 

Kaderänderungen und Rückblick

Manuel Hotter, Trainer FC Buch: „Kadermäßig wird sich bei und nicht viel tun, aber auf der Tormannposition mussten wir schon reagieren. Dorian Brachmaier hat uns ja nur im Herbst ausgeholfen und deswegen mussten wir uns auf die Suche nach einem zweiten Tormann neben Marco Wimpissinger machen. Mit Florian Stöger konnten wir einen jungen Goalie von Wacker Innsbruck 1c gewinnen. Weitere Kaderänderungen sind aus heutiger Sicht nicht angedacht. Wir haben im Herbst eigentlich recht gut gespielt und wollen uns auf alle Fälle in den Top-5 halten. Wir können natürlich noch auf die Top-3 schielen aber acht Punkte Rückstand auf die Nummer drei Fügen sind doch schon ein klarer Rückstand. Uns müsste eine phänomenale Rückrunde gelingen und die Top-3 müssten gleichzeitig schwächeln. Das ist aber sehr unwahrscheinlich, da diese in der Hinrunde kaum Punkte abgegeben haben.“

Vorbereitung und Testspiele

Manuel Hotter: „Wir starten am 14. Jänner 2019 in die Vorbereitung und haben bereits ein sehr umfassendes Testspielprogramm fixiert. Es wird sowohl gegen Mannschaften aus unteren Ligen als auch gegen Teams der RLW gehen. Unter anderem spielen wir gegen Schwaz, Hall, Innsbruck West und Matrei. Die Partie gegen Hall findet am 2. Februar um 12 Uhr in Absam auf Kunstrasen statt, am 23. Februar spielen wir um 14 Uhr in Schwaz gegen die Heimelf.“

Ligareform

Manuel Hotter: „Inwieweit die Ligareform das Niveau in der RLW senken wird, lässt sich derzeit nicht beantworten. Für die Landesligen wird es wohl kaum einen Unterschied ausmachen, obwohl ja insgesamt fünf Mannschaften aufsteigen werden. Die Regionalliga verdient ganz sicher mehr Zuschauer als es bislang gegeben hat. Auf alle Fälle ist die Eliteliga eine interessante Neuerung und die Zuschauerzahlen könnten durchaus steigen. Es wird sicher im Herbst einige sehr interessante Duelle geben. Ob nun die Regionalliga West bundesländerübergreifend an Qualität verlieren wird, kann man frühestens nach einem Jahr beantworten. Ich denke aber es musste etwas passieren, da die Regionalliga West nicht den Publikumszuspruch erhalten hat die sie eigentlich aufgrund der Qualität der Mannschaften verdienen würde.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter