FC Bruckhäusl spielte eine solide Hinrunde!

Trainer Ing. Stefan Gruber ist mit dem Herbst 2019 seiner Mannschaft recht zufrieden. Es gibt für den FC Bruckhäusl durchaus eine Aufwärtsentwicklung zu vermelden. Platz sechs in der Tabelle der Landesliga Ost nach der Hinrunde, direkter Kontakt auf Platz vier ist gegeben. Das große gesellschaftliche Highlight im Herbst 2019 war die 50-Jahr-Feier des Vereins.

 

Daten und Fakten: FC Bruckhäusl Hinrunde 2019/20

Tabellenplatz: 6 Landesliga Ost

Heimtabelle: 6. sechs Spiele – vier Siege, zwei Niederlagen

Auswärtstabelle: 9. sieben Spiele – zwei Siege, ein Remis, vier Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: drei Spiele

höchster Sieg: 6:3 (3. Runde in Schwoich)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlagen: 0:4 1. Runde in Buch und 0:4 zuhause gegen Mayrhofen in Runde 6

geschossene Tore/Heim: 8 – 1,33 pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 9 – 1,5 pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 16 – 2,28 pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 19 – 2,71 pro Spiel

Spiele zu Null: 3

erhaltene Karten: 2 gelb-rote und 32 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Christoph Klausner (3 Tore)


Solide Hinrunde

Ing. Stefan Gruber, Trainer FC Bruchäusl: „Sportlich gesehen waren wir heute vor einem Jahr mit zehn Zählern an vorletzter Stelle und in der ersten Frühjahrsrunde sogar am letzten Tabellenplatz. Da kann sich der aktuell sechste Platz schon sehen lassen. Die Jungs haben meist recht gut mitgezogen, einige Verletzungen und beruflich bedingte Ausfälle bremsten uns ein wenig ein. Es wurden allerdings auch so manche Punkte liegengelassen. In Summe war es eine solide Hinrunde, die wir gespielt haben. Generell ist bis auf Leader Mayrhofen die Liga recht ausgeglichen und bringt Woche für Woche spannende Duelle mit sich. Negativ anzumerken ist: die Niederlage gegen Mayerhofen im Ausmaß von 0:4 mit zwei Ausschlüssen gegen uns und die Niederlage gegen Walchsee in den letzten Minuten. Punkte in den letzten Minuten verloren durch Unkonzentriertheit, zweifelhafte Schirientscheidungen und taktisches Fehlverhalten. Da müssen wir ansetzen!"

Die Highlights Herbst 2019

Ing. Stefan Gruber: „Der Derby-Sieg mit 6:3 gegen Schwoich war ein sportliches Highlight. Der eine oder andere junge Spieler, der aufgezeigt hat und sich ins Team spielen konnte, ebenfalls. Die 50-Jahr-Feier war ein tolles Event!“

Kaderänderungen und persönliche Anliegen

Ing. Stefan Gruber: „Kaderänderungen stehen keine an. Ein zweiter Goalie wird noch gesucht - da sind wir unterbesetzt. Anfang Jänner findet das traditionelle FCB-Hallenturier statt. Persönlich wünsche ich allen in der Liga eine ruhige, erholsame Winterpause. Vor allem aber, dass alle im Frühjahr verletzungsfrei bleiben und wir wieder tolle Spiele sehen werden. Sehr wichtig ist auch ein respektvoller Umgang zwischen, Spieler, Trainern, Schiris und Zuschauer. Das ist sicher des öfteren im Herbst auf der Strecke geblieben. Speziell zwischen Trainern und Schiris knisterte es oft, da sollte es nicht wegen jeder Kleinigkeit zur Eskalation kommen! Mehr Fingerspitzengefühl, Toleranz und konstruktive Kritik sollten wieder im Vordergrund stehen. Jeder geht seinem Hobby nach und das sollte dann auch allen Spaß machen. In diesem Sinne wünsche ich schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten