Coach von Brixen: „Abbruch und Annullierung der Meisterschaft harter Schlag ins Gesicht!“

Der Verband hat es sich mit seiner Entscheidung die Meisterschaft abzubrechen und zu annullieren zu einfach gemacht. Auf diese Meinung stößt die Redaktion von ligaportal.at sehr häufig, wobei aber immer betont wird, dass natürlich die Maßnahmen der Bundesregierung grundsätzlich richtig waren. Auf Kritik stößt vor allem, dass man eine ganze Hinrunde einfach „weggeschmissen“ hat und das stößt auf extrem viel Unverständnis. Faire Lösungsvorschläge gab es viele – auch der Trainer des SV Brixen, Andreas Hölzl, schlägt mit seinem Statement in diese Kerbe.

 

Maßnahmen notwendig!

Andreas Hölzl, Trainer SV Brixen: „Zuerst muss erwähnt sein, dass nichts über die Gesundheit geht! Und daher sollten alle Anweisungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Virus strikt befolgt werden und daran muss sich auch der gesamte Fußball halten.

Fazit zum Saisonabbruch

Andreas Hölzl: "Aus der Sicht des SV Brixen und auch aus meiner persönlichen Sichtweise ist die Annullierung der Saison 2019/2020 eine NICHT nachvollziehbare Entscheidung. Mit dem Abbruch wurde der geringste Weg des Widerstands gewählt und ist für jeden Aktiven - ob Spieler, Trainer oder Funktionär - ein harter Schlag in Gesicht! 

Mit dieser Videokonferenz wurde die harte Arbeit und Engagement vieler ehrenamtlicher Funktionäre über eines längeren Zeitraums einfach ausgelöscht und dadurch ist sehr viel kaputt gegangen! Gutachten hin oder her, der Fußball ist einer der emotionalsten Sportarten der Welt, der sehr viele Menschen in seinen Bann zieht und daher ist es für mich die absolut falsche Herangehensweise sich „nur“ auf Paragraphen zu berufen.

Es wären einige fairere Lösungsansätze vorhanden gewesen , jedoch haben sich die Stimmberechtigten meiner Ansicht nach für die UNFAIRSTE aller möglichen Lösung entschieden. Da wird jahrelang vom Fairplay gepredigt und dann legt man mit dieser Entscheidung den österreichischen Amateurfußball mit einer „brutalen Grätsche“ flach. 

Es ist mir bewusst, dass es nicht einfach ist in so einer schwierigen Phase Entscheidungen zu treffen und natürlich gibt es momentan auch viel wichtigeres wie den Fußball aber für diesen Beschluss fehlt mir jegliches Verständnis. Meine Aufgabe wird es jetzt sein, die Jungs zu motivieren und weiterhin Trainingspläne zu Verfügung zu stellen, damit wir bei Beginn wieder durchstarten können.

Ich möchte auf diesem Wege noch allen viel Gesundheit wünschen und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen auf dem grünen Rasen!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten