Trotz durchwachsenem Herbst Optimismus in Walchsee

Nach den Abgängen einiger Leistungsträger läuft beim SV Walchsee der Umbau der Mannschaft und Trainer Niko Praschberger zeigt sich mit den Leistungen der jungen Spieler sehr zufrieden. Die Punkteausbeute in der Landesliga Ost war im Herbst vor allem auswärts bescheiden – am Ende gab es elf Punkte und Platz zwölf. Damit steckt man mitten im Abstiegskampf, aber der Trainer traut dem Team eine Steigerung in der Hinrunde zu und wie in Walchsee üblich werden die Anstrengungen im Kollektiv unternommen, um die Klasse zu halten. Walchsee konnte alle dreizehn Spiele im Herbst 2020 bestreiten, planmäßig soll es am vorletzten Märzwochenende wieder weiter gehen. Zum Auftakt gibt es ein richtungsweisendes Heimspiel gegen Bruckhäusl – einem direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Platz neun und vierzehn trennen ja nur vier Punkte.

 

Herbst durchwachsen – aber junge Spieler entwickeln sich gut!

Niko Praschberger, Trainer SV Walchsee: „Unsere Herbstrunde war eher durchwachsen. Leider haben einige Ergebnisse so gar nicht ins Bild gepasst. Der Stimmung tat das aber gar nicht so den Abbruch, da wir ja alle wissen – dass unser Team - auch das Umfeld sowie die zweite Kampfmannschaft und Vorstand usw. zähl ich hier dazu - vom Kollektiv lebt. So müssen wir zusammen wieder auf der ein- oder anderen Ebene mehr machen um erfolgreich zu sein.

Wobei Ich mit der Entwicklung einiger sehr junger Spieler - Emilio Tiric, Niklas Steindl, Maximilian Zanier, Florian Widmann, Christopher Schilcher - sehr zufrieden bin. Man sieht, dass der Umbruch - nach etlichen Abgängen diverser Leistungsträger – Yücel, Buchauer, Lukas Schwaiger, Florian Moser - sehr gut von Statten geht. Darauf bauen wir auf!

Da freu ich mich persönlich auf die Wintervorbereitung – um verschiedene Dinge wieder konkret bearbeiten zu können. Aber lassen wir uns überraschen welche Einschränkungen in Bezug auf Corona einzuhalten sind. Da kann ich keine Prognosen abgeben, da dies alles nur Spekulation wäre. Man wird sehen!“

Daten und Fakten: SV Walchsee Hinrunde

Tabellenplatz: 12. in der Landesliga Ost

Heimtabelle: 8. sieben Spiele: zwei Siege, ein Remis, vier Niederlagen

Auswärtstabelle: 13. sechs Spiele: ein Sieg, ein Remis, vier Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: vier Spiele

höchste Siege: 4:1 gegen Stumm und 3:1 gegen Kolsass/Weer

längste Serie ohne Niederlage: zwei Spiele

höchste Niederlage: 0:5 in Brixen

geschossene Tore/Heim: 20 – 2,85 pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 21 – 3 pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 5 – 0,83 pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 15 – 2,5 pro Spiel

Spiele zu Null: 1

erfolgreichster Torschütze: Stefan Fahringer mit vier Treffern