Stammspieler des SV Brixen beendet aktive Karriere

Starker vierter Tabellenplatz nach der Hinrunde der Landesliga Ost für den SV Brixen und man hält damit oben mit – nur drei Punkte hinter Leader Kufstein II. Es wird extrem spannend in der Rückrunde – denn Kufstein II, Münster, Mayrhofen und Brixen trennen nur drei Punkte – Münster hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen als die Konkurrenz. Dem Trainer des SV Brixen, Andreas Hölzl, macht es mit seinen Jungs extrem viel Spaß und man will auch in der Rückrunde ganz oben mitmischen.

 

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

Andreas Hölzl, Trainer SV Brixen: „Meine Mannschaft hat im Herbstdurchgang einen absolut begeisternden Fußball geboten. Obwohl wir einige Punkte unnötig liegengelassen haben, bin ich mit der Leistung der Hinrunde 2020 sehr zufrieden und es stimmt mich für das Frühjahr sehr positiv, dass wir weiterhin im vorderen Drittel mitspielen können!“

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Andreas Hölzl: „Die Stimmung in der Mannschaft war den gesamten Herbst über sehr gut. Die Jungs spielen ja seit einigen Jahren, teilweise sogar seit Kindheit an, unverändert zusammen und sind alle sehr gut befreundet.“

Man wusste ja teilweise bis wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht, ob überhaupt gespielt werden darf. Wie ist man mit dieser herausfordernden Situation umgegangen? Wie hat man die Spannung hochgehalten?

Andreas Hölzl: „Wir sind ohne gröbere Probleme durch die Saison gekommen. Haben selbst in der Mannschaft bzw. Verein keinen Corona-Fall gehabt und sind auch mit den Spielen bis auf das letzte Spiel in Angerberg ohne Spielverschiebung ausgekommen. Wir haben uns in der Trainingssteuerung, natürlich unter Einhaltung des vorgegebenen Hygienekonzept, nicht von der Pandemie beeinflussen lassen und unser geplantes Konzept voll und ganz durchgezogen.“

Können Sie den Stopp des Fußball-Unterhauses Anfang November nachvollziehen?

Andreas Hölzl: „Es gilt natürlich diese Entscheidung zu akzeptieren. Meiner Meinung nach gibt es genügend andere Bereiche in unserer Gesellschaft, welche viel härter getroffen wurden, als der Amateurfußball. Man sollte als Verein bzw. Offizieller des Vereins seine persönliche Eitelkeiten hinten anstellen und alle zusammen helfen, damit meine ich auch die gesetzlichen Verordnungen umzusetzen, damit wir alle gemeinsamen diese Pandemie schnellstmöglich überstehen.“

Denken Sie, dass – anders als im Frühjahr 2020 – im Frühjahr 2021 gespielt werden kann, also ab März oder April?

Andreas Hölzl: „Von Experten wurde prognostiziert, dass im März 2021 der 3. Lockdown bevorsteht. Wir hoffen natürlich alle, dass wir Ende Jänner "normal" mit der Vorbereitung beginnen können und im März wie geplant die Meisterschaft starten kann.“

Im Herbst musste man ja Corona-bedingt mit deutlich weniger Zuschauern das Auslangen finden. Daraus resultierend kam es auch zu Umsatzeinbußen. Haben die Spieler auf Gehälter verzichtet?

Andreas Hölzl: „Es war für die Unterhaus-Clubs keine einfache Situation, jedoch hat der SV Brixen mit all den fleißigen Helfern geschafft das alles super zu meistern.“

Rechnet man im Winter mit Transferbewegungen?

Andreas Hölzl: „Leider hat uns nach dem Herbstdurchgang mit Roman Beihammer ein sehr wichtiger Spieler in den Fußball-Ruhestand verlassen und wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. In Brixen wird seit eh und je mit rein Brixner-Eigenbauspielern performt und dies wird Gott sei Dank auch weiterhin so bleiben. Es macht extrem viel Spaß mit dieser Mannschaft zusammenzuarbeiten, man sieht einfach bei jedem Training und jedem Spiel die Leidenschaft, welche die einheimischen Jungs für den SV Brixen zeigen. Natürlich ist auch immer ein Ziel junge Spieler von der zweiten Kampfmannschaft in die 1. Mannschaft zu integrieren und langsam an dieses Niveau heranzuführen.“

Ihre persönlichen Anliegen und Wünsche für den Winter 2020/21 und hoffentlich der planmäßigen Fortsetzung im März/April 2021

Andreas Hölzl: „Für die weitere Zukunft wünsche ich allen eine gesunde und verletzungsfreie Zeit und hoffe natürlich, dass wir uns im Jahr 2021 wieder alle auf auf dem grünen Rasenviereck treffen. Danke für die gute Zusammenarbeit an die Redaktion von Ligaportal.at Tirol und hoffe auf weitere interessante Berichte von euch! Bleibt's Gsund!“


Transfers Tirol

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter