Coach von Stumm: „Ohne Verletzungspech muss uns jedes Team in der Liga ernst nehmen!“

Elf Punkte aus dreizehn Partien war für die SVG Stumm die ziemlich enttäuschende Bilanz der Hinrunde in der Landesliga Ost. Stark ersatzgeschwächt durch Verletzungen, konnten die Ziele nicht erreicht werden. Für Trainer Niko Bjelobradic ist sein Team aber in der Liga absolut konkurrenzfähig, wenn die Kicker im Frühjahr 2021 von Verletzungen verschont bleiben. Am ersten Tag im Februar 2021 spricht man wieder von Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab 8. Februar, die Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Der Amateurfußball wartet auf die Erlaubnis so etwas ähnliches wie Training wieder aufnehmen zu können. Das Zeitfenster wird sonst sehr eng, wenn man noch die Rückrunde bis Sommer 2021 durchziehen will.

 

Schwieriger Herbst 2020

Niko Bjelobradic, Trainer SVG Stumm: „Wir haben am 18.1.2021 mit dem Einzel-Lauftraining angefangen. Große Veränderungen wird es im Winter 20/21 bei uns nicht geben. Wir sind kadermäßig gut besetzt, im Herbst haben wir extrem viele Ausfälle zu verkraften gehabt, dementsprechend auch der Tabellenplatz. Ich hoffe, dass der Verletzungsteufel sich im Frühjahr von uns fernhält, dann sind wir für jeden in der Liga ernstzunehmen.

Der Verein ist gut aufgestellt, es sind gute Leute in der Führungsetage, jeder weiß, was zu tun ist und jeder macht in seinem Kompetenzbereich seriöse und gute Arbeit. Die ganze Situation mit Korona nervt mehr als es gefährlich ist, es sind andere Sachen im Hintergrund und ich finde das Corona-Virus ist Auslöser und nicht Ursache für die - meiner Ansicht nach mit Vorsatz - herbeigeführte Situation.

Deswegen bin ich sehr gespannt wie es jetzt weitergeht. Aber wir bereiten uns vor so gut es geht, alles andere ist nicht in unserer Hand. Mit der Hoffnung, dass es bald für alle besser wird, wünsche ich allen Mannschaften eine gute und vor allem verletzungsfreie Vorbereitung auf die Rückrunde!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?