Spielberichte

Zweiter Erfolg der Saison für Walchsee gegen St. Ulrich/Hochfilzen

Ein Tabellenmittelfels gibt es nach acht Runden Landesliga Ost eigentlich nicht mehr. Ab Tabellenplatz fünf beginnt eine Zone bis zum Tabellenletzten Kolsass/Weer, in denen die Mannschaften nur sechs Punkte trennen. Eine richtungsweisende Partie in dieser Zone war das Duell zwischen dem SV Walchsee und der SPG St. Ulrich/Hochfilzen. Walchsee gewinnt mit 2:1, wobei den Gästen der Anschlusstreffer zum 1:2 erst in der letzten Spielminute gelungen ist.

 

Walchsee legt das Spiel defensiv an

Manfred Kendlinger, Trainer SV Walchsee: „Wir haben das Spiel eher defensiv angelegt, wollten vor allem mal kein Tor bekommen. Trotzdem sind wir aber gut ins Spiel gekommen und wir konnten in der 36. Minute durch einen Strafstoß in Führung gehen. Hakan Yücel hat verwandelt. Die Gäste waren sehr gefährlich, ein sehr enges Spiel. Sicherlich vorentscheidend das 2:0 durch einen Kopfballtreffer von Kevin Weigl in der 59. Minute. Es hätte eigentlich gelaufen sein sollen, aber die Gäste versuchten alles um uns unter Druck zu setzen. St. Ulrich gelang zwar das 1:2 in der 90. Minute durch Simon Danzl, konkrete Chance auf den Ausgleich gab es dann aber nicht mehr.“

Kolsass/Weer mit roter Laterne

Der Erfolg von Walchsee stößt eine andere Elf auf die letzte Tabellenposition. Erwischt hat es Kolsass/Weer nach einem 1:5 zuhause gegen Mayrhofen. Auch Brixen fällt zurück – vorletzte Position nach einem 1:2 in Stumm. Stumm hält nun bei acht Zählern, einen Punkt weniger haben Hippach und die SPG St. Ulrich Hochfilzen. Vier Punkte zwischen Platz acht – Bruckhäusl – und dem Schlusslicht Kolsass.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter