Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mayrhofen sichert sich mit Sieg gegen Stumm Herbstmeistertitel

Auch in der Landesliga Ost ist der Vorhang 2018 gefallen – in der letzten Hinrunde gab sich kein Team der Top-3 eine Blöße. Ebbs gewinnt in Brixen 3:1, Fügen bezwingt Angerberg 3:2 und SVG Mayrhofen holt sich mit einem 3:1 im allerletzten Spiel am Sonntag gegen Stumm den Herbstmeistertitel. Im Kampf um die zwei bis drei Aufstiegsplätze ist aber noch alles offen – Mayrhofen führt mit einem Punkt Vorsprung auf Ebbs und zwei Zählern auf Fügen.

 

Mayrhofen kommt nur schwer in die Partie

Die Stummer fanden von Beginn an besser ins Spiel, die Hausherren agierten zu vorsichtig und wirkten vom guten Auftreten der Gäste überrascht. Als dann Patrick Höllwarth (24.) mit knallhartem Schuss ins kurze Eck auf 1:0 für Stumm stellte, war dies die logische Folge von den bis dahin lethargisch spielenden Mayrhofenern. Nach dieser Führung wurde aber dann das Spiel von den Hausherren, um Kapitän Christian Pendl, der diesmal den kurzzeitig erkrankten Hanser in der Innenverteidigung vertrat, besser und Erol Sedat stellte dann zehn Minuten später, mit sehenswertem Fallrückzieher - nach Flanke von Kevin Geisler - auf 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt übernahmen dann die Hausherren das Geschehen. (52.) Martin Knauers 2:1 Führung, nach Pass von Ante Pinjuh, wurde allerdings aufgrund einer knappen Abseitsstellung vom guten Schiedsrichter Gregor Danler, nicht gegeben. (58.) Dann wurde Knauer, diesmal auf Vorlage von Geisler, innerhalb des Strafraumes gefoult, den dafür verhängten Elfmeter verwandelte Ante Pinjuh sicher zur Führung. Jetzt sahen die 500 Zuschauer etliche gute Angriffe über rechts und links der Hausherren, die Hereingaben wurden aber immer wieder von den gut postierten Innenverteidigern der Stummer abgefangen. Dann die spielentscheidende Aktion: (72.) Florian Schroll lenkte einen guten Schuss von Patrick Höllwarth gerade noch an den Pfosten und direkt darauf, also im sofortigen Umschaltspiel, schickte der beste Mayrhofener Stefan Pramstraller, den pfeilschnellen Knauer auf die Reise, der dann auch noch den Tormann Patrick Gurschler umkurvte und zum viel umjubelten 3:1 einschoss. Ab diesem Zeitpunkt war die Partie für Stumm erledigt, sie bemühten sich zwar, konnten aber keinen Treffer mehr erzielen.

"Ein gutes Derby, mit einem aufgrund der zweiten Hälfte verdienten Sieg, wenn gleich auch die Gäste mit gutem Spiel überzeugen konnte", so Mayrhofens Trainer Reini Hofer.

Beste Spieler Mayrhofen: Florian Schroll, Stefan Pramstraller und Martin Knauer

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung