Ebbs und der holprige Weg an die Tabellenspitze nach Sieg in letzter Minute gegen Brixen

Die Top-3 der Landesliga Ost sehen bereits nach der ersten Rückrunde grundlegend verändert aus. Mayrhofen holt mit Glück ein 3:3 in Stumm und fällt damit auf Platz drei der Tabelle zurück. Fügen gewinnt in Angerberg 4:1 und erobert Platz zwei. Knapp und in letzter Spielminute kann sich der Blitzschutz Pfister SK Ebbs gegen den SV Brixen mit 2:1 durchsetzen. Aber es reicht zur Tabellenführung – und viel besser kann am Ende das Frühjahr 2019 wohl nicht starten.

 

Ebbs dreht Spiel nach 0:1 Rückstand

Klaus Achorner, sportlicher Leiter Blitzschutz Pfister SK Ebbs: „Ein holpriger, aber am Ende verdienter Heimerfolg. Insgesamt also ein erfolgreicher Start in die Rückrunde. Zu Hause gegen den SV Brixen, Brixen gewohnt zweikampfstark, und auf Konter aus! So kam es auch zum Rückstand unserer Elf nach 57 Minuten. Keine Treffer in Hälfte eins und ein starker Konter der Gäste – abgeschlossen von Michael Grahammer. Danach zeigte jedoch unser Team um Trainer Schnellrieder die richtige Reaktion und drehte das Spiel durch den zweifachen Torschützen Florian Kitzbichler noch zu unseren Gunsten. In der 62. Minute der Ausgleich zum 1:1. Brixen muss ab Minute 69 mit einem Mann weniger auskommen – Marco Tröger kassiert die zweite gelbe Karte. Mit dem Dreier wird es aber trotzdem noch sehr eng. Erst in der 90. Minute das erlösende 2:1 durch Florian Kitzbichler. Damit haben wir die Tabellenführung übernommen!“

Bester Spieler Ebbs: Florian Kitzbichler (Mittelstürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten