SV Brixen kann mit einem Punkt in Thiersee gut leben

Der SV Brixen war zum Auftakt der zehnten Runde der Landesliga Ost dem Dreier beim SV Thiersee näher. In der ersten Halbzeit konnten sich aber die Hausherren vor über 200 Zuschauern und Fans mit 1:1 aus der Affäre ziehen. In Hälfte zwei eine ausgeglichene Partie ohne weiteren Treffer. Thiersee und Brixen trennen sich 1:1, am Samstag, dem 12. Oktober 2019, um 17 Uhr der Ankick des Schlagers zwischen Buch und Mayrhofen.

 

Stolz auf die Mannschaft!

Andreas Hölzl, Trainer SV Brixen: „Meine Mannschaft war zu Beginn sehr gut im Spiel und konnte gleich zwei hochkarätige Chancen verbuchen, welche aber der Torwart der Heimelf vereitelte. Wir konnten die spielerische Überlegenheit dann auch durch einen sehenswerten Freistoß in der 16. Minute durch Peter Kofler in ein 1:0 umwandeln. Zunehmend wurde die Partie - auf einem sehr rutschigen Untergrund - immer hektischer bzw. kampfbetonter. SV Thiersee spielt ausgeschlossen hohe Bälle in die Spitze, welche wir aus dem Spiel heraus gut verteidigten. Jedoch konnte dann SV Thiersee nach einem Gestocher im Strafraum durch einem Standard das schmeichelhafte 1:1 durch Michael Juffinger in der 27. Minute erzielen.

Das Spiel blieb über neunzig Minuten sehr hart. Wir hielten kämpferisch voll dagegen und konnte auch einige spielerische Akzente, welche zu guten Einschussmöglichkeiten führten, setzen. Thiersee war ausschließlich bei Standards brandgefährlich. Wir hatten allgemein mehr vom Spiel, können jedoch mit dem einem Punkt bei heimstarken Thierseern sehr gut leben. Bin wirklich stolz auf meine Mannschaft, was sie bis jetzt im Herbst umgesetzt hat! Jetzt heißt es weiter dranbleiben und den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.“

Bester Spieler SV Thiersee: Michael Juffinger (Sturm)

Beste Spieler SV Brixen: Christoph Hirzinger (Verteidiger), Marco Troger (DM), Maximilian Aschaber (ST), Michael Grahammer (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten