Kufstein II rettet Dreier gegen Münster über die Ziellinie

Heißes Finish in der zehnten Runde der Landesliga Ost zwischen dem FC Kufstein II und dem SC Münster. Das 2:2 lag in der Luft, aber Kufstein kann den Dreier retten. Münster kann sich deswegen nicht aus dem untersten Tabellenbereich lösen, Kufstein stößt in das Mittelfeld der Tabelle vor.

 

Kufstein führt zur Pause 2:0 – es wird aber noch sehr eng!

Ein durchaus richtungsweisendes Spiel im unteren Tabellenbereich, denn der Sieger aus Kufstein II und Münster kann sich deutlicher vom Tabellenende lösen. Das gilt natürlich vor allem für Münster, die mit einem vollen Erfolg den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schaffen würde. Aber Kufstein hat in der ersten Halbzeit die besseren Szenen und kontrolliert das Spiel ziemlich deutlich. Auch in der Offensive kann Kufstein anschreiben – in der 22. Minute die Führung durch Lukas Hofmann und kurz vor der Pause jubeln die Fans von Kufstein über das 2:0 durch Samuel Feichtner. Mit einem 2:0 Vorsprung für Kufstein geht es in die Pause.

Die Partie wird in der 68. Minute wieder eng. Eine Druckphase der Gäste und der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Alexander Reiter. Das 2:2 hängt in der Luft, aber Lukas Tauber im Tor von Kufstein bewahrt seine Elf vor dem Ausgleich. So kann Kufstein den Dreier über die Ziellinie retten.

Beste Spieler: Lukas Tauber (Tor) und Ahmet Elmas von Kufstein II

Markus Holzer, Trainer FC Kufstein II: „In der ersten Hälfte waren wir sicherlich das bessere Team, wir hatten noch einige Möglichkeiten für den dritten Treffer. In Extremis musste uns dann aber unser Goalie die drei Punkte retten, denn die Gäste hatten in Hälfte zwei eine Druckphase, in der der Ausgleich hätte fallen können!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten