Nachlese Landesliga Ost: Schlager ohne Sieger – FC Buch gegen Mayrhofen 1:1

Drei Runden sind noch in der Landesliga Ost in der Hinrunde zu spielen und dem SVg Bründl Sports Mayrhofen gelang im Spitzenspiel der zehnten Runde ein 1:1 beim FC Buch mit dem man wohl leben kann. Mayrhofen trifft am 19. Oktober zuhause auf Kufstein II und das Spitzenspiel bestreiten um 16 Uhr Brixen und Buch – die beiden Verfolger von Mayrhofen. Brixen und Buch haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen und liegen sechs bzw. acht Punkte hinter Mayrhofen.

 

Andreas Hartner im Tor von Buch hält den Punkt für sein Team fest

Erich Trinkl, Obmann SVg Bründl Sports Mayrhofen: „Tolle Kulisse mit etwa 350 Zuschauern beim Schlagerspiel der beiden Titelfavoriten bei schönen spätsommerlichen Temperaturen. Bei Mannschaften gingen voll motiviert in die 10. Runde und zeigten schnellen aber auch kampfbetonten Fußball wobei ein leichtes Chancenübergewicht bei der SVg Mayrhofen zu sehen war. Aus einem Eckball in der 16. Minute ging dann aber der FC Buch etwas überraschend in Führung. Der Toptorjäger Landl kam freistehend im Fünf-Meterraum zum Abschluss und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Bis zur Halbzeit hatten dann sie Spieler von Trainer Manuel Hotter das Spiel recht gut im Griff und die SVg konnte sich bei ihrem Tormann Vinko Sliskovic bedanken, dass es bis zur Pause beim 1:0 für Buch geblieben ist, er konnte bei zwei Situationen Mann gegen Mann den Zweikampf für sich entscheiden. Der gut agierende Schiedsrichter Daniel Kraker beendete die erste Halbzeit und beide Trainer konnten die Taktik und die Spielweise nachjustieren und konnten auf Ihre Spieler einwirken.

Eine stark verbesserte Mannschaft von Trainer Thomas Fiegl zeigte in der 2. Halbzeit, dass man sich nicht geschlagen geben möchte und übernahm sowohl kämpferisch als auch spielerisch das Kommando am Platz. Ein klares Chancenübergewicht konnte zuerst aber zu nichts Zählbaren umgemünzt werden. Es dauerte bis zur 58. Minute als der kampfstarke Kapitän der SVG Mayrhofen – Chri Pendl - im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Kraker zeigte sofort auf Strafstoß, den Manuel Einwallner trocken zum viel umjubelten Ausgleich verwandelte. Nun erhöhten die Spieler der SVg, angetrieben von den unermüdlich kämpfenden Spielern um Kapitän Chri Pendl, Kevin Geisler, Christoph Hanser, Michael Oblasser, Dominik Plank, Robert Eberharter und Manuel Einwallner, nochmals das Tempo und so kamen die Sturmspitzen Josip Filipovic sowie Ante Pinjuh zu einige Chancen. Auch Chri Pendl kam mit einem sehenswerten Kopfball zu einer Top Chance, welche allesamt vergeben bzw. von dem in Hochform agierenden Tormann Hartner gehalten wurden.

Nach dem Spiel war Mayrhofens Trainer mit dem Punkte gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg zufrieden und meinte im Interview mit der Krone ,,Erstes „X“ freut den Trainer und einen Punkt beim Verfolger mitzunehmen ist ja auch nicht schlecht.‘‘

Ein besonderer Dank gilt den zahlreich mitgereisten Fans, die sich wieder vorbildlich und fair zeigten – Danke für die Unterstützung unserer Mannschaft!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten