Batterien von Brixen schwach – Niederlage in Kufstein!

Drei Spiele in sieben Tagen sind an den Kickern des SV Brixen in der Landesliga Ost nicht spurlos vorbei gegangen. Gegen den FC Kufstein II fehlt in der zwölften Runde etwas die Power und es gibt für Brixen eine 1:3 Auswärtsniederlage. Leader Mayrhofen hat in Schwoich auch zu kämpfen – gewinnt aber am Ende 2:1 und hat nun vor der letzten Hinrunde sechs Punkte Vorsprung auf die Nummer zwei Brixen.

 

Kufstein führt zur Pause 2:1

Andreas Hözl, Trainer SV Brixen: „Meinem Team war von Anfang an anzumerken, dass das Nachtragsspiel von Mittwoch noch in den Knochen steckte. Wir fanden keinen wirklichen Zugriff, hatten Probleme im offensiven sowie defensiven Umschaltspiel gegen die mit einigen Verstärkungen aus der KM1 spielenden Kufsteiner Truppe.

Dann gingen wir nach einer schönen Aktion, wie fast aus dem nichts, mit 1:0 durch Michael Grahammer in Führung. Anschließend waren wir für einige Zeit besser im Spiel und konnten es kontrollieren. Kufstein traf dann in der 38. Minute durch Lukas Hofmann zum 1:1 Ausgleich nach einem Durcheinander bei einem Eckball. Als eigentlich alle mit dem 1:1 zur Halbzeit rechneten, nützten die Kufsteiner einen leichtfertigen Ballverlust und einen Aussetzer der Defensive zur 2:1 Halbzeitführung – Torschütze war abermals Lukas Hofmann.

In der zweiten Halbzeit kam meine Mannschaft dann besser aus der Kabine und war besser im Spiel. Leider fehlte an diesem Samstag die Durchschlagskraft, sowohl vorne als auch hinten und so kam es wieder aus einem Standard zum 3:1 für Kufstein durch Mario Geiersberger in der 80. Minute. Meine Mannschaft gab aber nie auf und versuchte weiter nach vorne zu spielen und wurde auch das ein oder andere Mal gefährlich! Als wir dann durch Michael Grahammer den vermeintlichen 2:3 Anschlusstreffer erzielten, glaubten wir nochmals daran. Leider hob der Linienrichter – für mich unerklärlicherweise - die Fahne und der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abseits.

Trotzdem muss man festhalten, dass der Sieg für Kufstein absolut in Ordnung geht. Es war ein gebrauchter Tag für uns, jedoch möchte ich den Einsatz und Kampf nach der harten Woche – drei Spiele in sieben Tagen - meiner Mannschaft lobend hervorheben!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten