Brixen gewinnt Schlager gegen Buch

In der Landesliga Ost konnte im vorletzten Spiel der Hinrunde der SV Brixen die richtungsweisende Partie gegen den FC Buch mit 3:1 gewinnen. Damit liegt Brixen in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer Mayrhofen. Die Rechnung nach Verlustpunkten ist da schon eher theoretisch – da hätte Münster die Nase vorn vor Kufstein. Es bleibt auf alle Fälle extrem spannend. Am 28.10.20 ab 19:30 Uhr der Nachtrag zwischen Buch und Hippach – am kommenden Wochenende Runde dreizehn, im November folgen die Nachtragsspiele, die dann den Herbstmeister ermitteln werden.

 

Verdienter Sieg gegen starken Gegner!

Andreas Hölzl, Trainer SV Brixen: „Das Spiel entwickelte sich ab der ersten Minute zu einem absoluten Topspiel. Flüssige Kombinationen auf beiden Seiten standen auf dem Plan. Wir gingen dann bereits in der 4. Minute durch Philipp Schmidt mit 1:0 in Führung. Buch über neunzig Minuten mit sehr gutem Positionsspiel, ohne jedoch über die gesamte Spielzeit klare Einschussmöglichkeiten vorzufinden. Meine Mannschaft vergab bereits in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten und so ging es leider „nur“ mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild - beide Mannschaften waren bedacht, guten Fußball zu bieten. Die Partie wurde dann von Minute zu Minute immer hektischer bzw. schneller und beide Teams spielten mit offenem Visier wobei Brixen, wie bereits im ersten Durchgang, keine nennenswerten Chance der Inntaler zuließ. Mitte der zweiten Halbzeit gelang uns durch ein Traumtor ins lange Kreuzeck von Maxi Aschaber das absolut verdiente 2:0! Schöne Ballstafetten waren weiterhin zu sehen, jedoch führte einer dieser zu einem leichtfertigen Ballverlust und so kam Buch durch Maximilian Rieder in der 72. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer. Wir versuchten nochmals die schnelle Entscheidung mit dem 3:1 herbeizuführen und so gelang Michael Grahammer – mit einem Zuckerpass von Markus Grahammer in Szene gesetzt - das viel umjubelte 3:1 in diesem Schlagerspiel. Fazit: ein in dieser Höhe verdienter Sieg meiner Mannschaft, gegen einen spielerisch sehr starken Gegner. Pauschallob für meine Mannschaft!“

Beste Spieler SV Brixen: Alexander Astl (ZM), Philipp Schmidt (RM), Michael Grahammer (Stürmer), Markus Grahammer (ZM)