Matrei startete am 13. Jänner 2020 die Mission Klassenerhalt

Die Chancen des SV Matrei sind absolut intakt auch 2020/21 in der Landesliga West zu spielen. Es wird aber für den Tabellenletzten der Hinrunde sicherlich nicht einfach die entscheidenden Punkte aufzuholen. Ein großes Plus: neun Heimspiele, nur viermal geht es auswärts um Punkte. Zwei wichtige Spieler sind zudem wieder verfügbar.

 

Daten und Fakten: SV Matrei Herbst 2019

Tabellenplatz: 14. in der Landesliga West

Heimtabelle: 14. vier Spiele: ein Sieg, zwei Remis, eine Niederlage

Auswärtstabelle: 13. neun Spiele: ein Remis, acht Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: zwölf Spiele

höchster Sieg: 3:2 zuhause gegen Vils in der 13. Runde

längste Serie ohne Niederlage: ein Spiel

höchste Niederlage: 0:7 in Landeck in der 5. Runde

geschossene Tore/Heim: 9 – 2,25 pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 13 – 3,25 pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 5 – 0,55 pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 32 – 3,55 pro Spiel

Spiele zu Null: keines

erhaltene Karten: zwei gelb-rote Karten, 24 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Mario Hörtnagl mit vier Treffern

Matrei mit Heimvorteil

Durch die Arbeiten am Platz konnte Matrei im Herbst 2020 nur vier Heimspiele austragen und konnte das so wichtige letzte Spiel gegen Vils mit 3:2 gewinnen. So blieb der Rückstand auf die rettenden Plätze im Rahmen – die Hoffnung lebt. Matrei hat als Tabellenletzter zwei Punkte weniger als Seefeld, vier weniger als Fritzens und fünf weniger als de SPG Innsbruck West. Neun der dreizehn Spiele kann Matrei in der Rückrunde zuhause spielen und nicht nur deswegen gibt es noch alle Chancen die Klasse zu halten. Es sind auch zwei sehr wichtige Spieler wieder verfügbar.

Rückblick und Ausblick

Martin Gasser, Trainer SV Matrei: „Christian Auer und Andreas Fili kommen nach ihrer Auszeit wieder zur Mannschaft zurück und werden uns helfen das große Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Es wrd natürlich schwer werden die Punkte auf die rettenden Plätze aufzuholen, aber wir haben doch einige Heimspiele mehr als die Konkurrenz. Ich habe doch gesehen, dass durch die Tatsache, dass es keinen Absteiger im Sommer 2019 gegeben hat der Konditionsbereich etwas vernachlässigt wurde. Da wollen wir sicherlich in der Vorbereitung, die am 13. Jänner 2020 gestartet ist, einen Schwerpunkt setzen. Wir müssen körperlich wieder auf Landesliganiveau kommen um Chancen zu haben die Klasse zu halten. Fußballerisch gibt es sowieso immer Luft nach oben“

Testspiele und Veranstaltungen

Martin Gasser: „Unser Testspielprogramm habe wir im Prinzip bereits fixiert. Es ist ein bunt gemischtes Programm gegen Veldidena, Axams/Grinzens, die Union Innsbruck und einem letzten Test am 21.3. gegen Münster. Vorher gibt es noch am 1. Februar 2020 unseren traditionellen Ball gemeinsam mit allen Sektionen des Vereins!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter