Marvin Rauch, Schönwies/Mils: „Mein erster Landesligaeinsatz – ein unglaublicher Moment für mich!“

Mit großer Konsequenz, Willen und Hilfestellung durch Dominik Scheiber und David Lechner hat Marvin Rauch seine schwere Verletzung überwunden und wünscht sich natürlich nichts mehr als in Zukunft verletzungsfrei zu bleiben. In der Rückrunde der Landesliga West hat Familyhaus Schönwies/Mils durchaus noch die Chance den Aufstieg in die Tirol Liga zu schaffen!

 

Niente accade per caso! (Nichts geschieht durch Zufall)

Marvin Rauch: „Ich bin zweiundzwanzig Jahre alt und spiele seit Jänner 2017 als Flügelspieler für Schönwies/Mils. Begonnen habe ich in St. Leonhard im Pitztal, Nachwuchs drei Jahre lang in Schönwies. Erfolge Nachwuchs Schönwies: Meister, Vizemeister und Torschützenkönig, mit fünfzehn Jahren erster Landesliga Einsatz – ich kann mich noch genau an diesem Moment erinnern, als der damalige Kampfmannschaft Trainer Stefan Moser mich beim Heimspiel gegen den SC Mils vor etwa 500 Zuschauern eingewechselt hat! Ein unglaublicher Moment für mich persönlich! Danach wechselte ich mit sechzehn Jahren zur SPG Pitztal in die Kampfmannschaft, bereits ein halbes Jahr später ging es zurück zum Stammverein St. Leonhard, nach zwei Jahren in der Heimat entschloss ich noch einmal den Schritt nach oben zu wagen und bin 2017 nach Schönwies zurückgekehrt.

Ziele der Mannschaft für das Frühjahr 2020: Wir haben aktuell eine sehr junge Mannschaft, die natürlich noch etwas Zeit benötigen wird, um an die Erfolge der letzten Jahren anschließen zu können. Trotzdem stehen wir nach der Hinrunde auf den sensationellen dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zweitplatzierten. Wichtig ist es, dass wir von Spiel zu Spiel denken und uns laufend verbessern, dann bin ich mir sicher, dass wir erfolgreich sein werden. Wir haben einen sehr guten Trainer, der uns auf jeden Gegner richtig einstellt und an der kämpferischen Leistung hat es in der Mannschaft noch nie gefehlt!

 

Foto: Hanni Wolfgang (FG Schönwies/Mils)

 

Titelfavoriten: Falls der IAC an die starke Hinrunde anschließen kann, dann sind sie für mich Titelkandidat Nummer eins. Wird aber auf alle Fälle eine sehr spannende Rückrunde. Österreichischer Meister wird heuer der LASK - denen traue ich auch die große Sensation gegen Manchester United zu!

Persönliche Ziele für das Frühjahr 2020: Verletzungsfrei zu bleiben! Für mich persönlich das Wichtigste, da ich leider mehr als die Hälfte der Hinrunde verletzungsbedingt (Innenbandriss) aussetzen musste. Ich möchte mich von Spiel zu Spiel verbessern und immer 120 Prozent für die Mannschaft geben. Bezüglich Tabellenplatz möchte ich keine Prognosen geben, da wir von Spiel zu Spiel denken. Eines kann ich auf alle Fälle sagen, ich hasse es zu verlieren! 

Vorbild als Fußballer/Idol: Ganz eindeutig Cristiano Ronaldo, der nicht nur als Mensch ein Idol für mich ist, sondern auch als Fußballer - sowohl auf dem Platz, als auch neben dem Platz. Natürlich fasziniert mich als leidenschaftlicher Juventus Fan auch Paulo Dybala, der eine unglaubliche Schnelligkeit und Präzision auf den Platz bringt, vergleichsweise wie früher Alessandro Del Piero.

Persönliche Ziele für die Zukunft: Immer alles zu geben und niemals aufzugeben, egal wie schwierig irgendwas sein wird, immer daran festzuhalten, dass man alles schaffen kann! 

 

Lieblingsspruch/Zitat: Niente accade per caso! (Nichts geschieht durch Zufall) 

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei zwei Personen bedanken, die mich auf meinem Weg zurück - während meiner Verletzungspause - fast täglich begleitet haben. Physiotherapeut Dominik Scheiber und bei meinem Teamkollegen David Lechner, die mich vor allem im Bereich Kraft und Stabilisierung weit voran gebracht haben. Wünsche allen eine gute und vor allem verletzungsfreie Rückrunde!