Mils macht schon vor der Pause gegen Reutte den „Aufstiegssack“ zu

Mit einem Sieg gegen den SV Reutte hatte es der SC Mils selbst am Fuß in der letzten Runde der Landesliga West den Aufstieg in die Tirol Liga zu schaffen. Starke Anfangsminuten und ein 5:1 zur Pause ließen sehr schnell nicht mehr am zweiten Aufsteiger neben Meister Silz/Mötz zweifeln. Am Ende gewinnt Mils gegen Reutte mit 5:2. Absam erreicht bei Innsbruck West nur ein 3:3 und wird Tabellendritter.

 

Sieben Treffer – drei Torschützen

Andreas Graus, Trainer SC Mils: „Ziel von uns war natürlich gewinnen zu müssen. Absam lag ja nur einen Punkt hinter uns und wir gingen davon aus, dass Absam bei Innsbruck West gewinnt. Der Versuch ein schnelles Tor zu machen ist zum Glück gelungen. Martin Angerer hat bereits in der neunten Minute getroffen. Das hat die Aufgabe natürlich erleichtert und mit dem 2:0 von Valentin Spörk in der 16. Minute ging es in die richtige Richtung. Fünf Minuten nach dem 2:0 der dritte Treffer – abermals Valentin Spörk. Dominik Scheucher hat dann für Reutte auf 1:3 verkürzt, aber wir haben durch Valentin Spörk und Martin Angerer den Sack zugemacht. In Hälfte zwei noch das 2:5 für die Gäste durch Dominik Scheucher. Eine sehr starke Leistung unter Druck und wir freuen uns alle sehr auf die kommende Saison in der Tirol Liga!“

Beste Spieler: Valentin Spörk, Martin Angerer, Andreas Schütz vom SC Mils

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten